Schlager-Pop aus Hamburg in der Erzgebirgshalle

Veranstaltung Nacht der Schlager am Samstag in Lößnitz

schlager-pop-aus-hamburg-in-der-erzgebirgshalle
Jenny van Bree war am Samstag auf Promotiontour im Erzgebirge unterwegs. Unter anderem besuchte sie den EHV Aue. Foto: Katja Lippmann-Wagner

Lößnitz. Jenny van Bree gehört am kommenden Samstag neben den Stars Claudia Jung und Nino de Angelo zu den Gästen der Nacht der Schlager in der Erzgebirgshalle Lößnitz.

Am vergangenen Sonnabend beim Heimspiel des EHV Aue gegen HC Empor Rostock hatte sie bereits einen großen Auftritt: Die Schlagerprinzessin trat vor dem Anpfiff auf.

Sie bringt Ihre CD aus Hamburg mit

Die 27-jährige Sängerin reiste dafür extra aus ihrer Heimatstadt Hamburg an, besuchte erstmals das Erzgebirge und erlebte ebenfalls erstmals ein großes Handballspiel.

"Ich bin ganz begeistert", sagte sie im Anschluss: "Es ist alles bestens organisiert. Ich habe meine neue CD dabei, die wir erst gestern vorgestellt haben."

Ihre Musik bezeichnet Jenny van Bree als Schlager-Pop. "Der traditionelle Schlager ist nicht so meins", sagt sie: "Meine Sachen sind tanzbar und ich mag ein bisschen mehr Elektronik."

Am Samstag ruft die Schlager-Nacht

Den Auftritt zur Nacht der Schlager am kommenden Samstag sehnt sie herbei. "Ich freue mich sehr darauf. Die Halle ist sehr schön." Das Konzert beginnt 20 Uhr. Dann treten in der Erzgebirgshalle zunächst die Flame Dancers aus Schwarzenberg auf, ehe sich alles um den Schlager dreht. Tickets sind unter anderem beim EHV Aue erhältlich. Dieser präsentiert das Konzert. Ein Teil der Einnahmen kommt der Kinderarche zugute.