"Sixtention" und "City" bei den Freiberger Sommernächten

party im schlosshof Nächstes Wochenende wird gefeiert

sixtention-und-city-bei-den-freiberger-sommernaechten
Foto: Monkeybusinessimages/Getty Images/iStockphoto

Freiberg. Nach dem Bergstadtfest, bei dem es auch im Schlosshof Partys und Livemusik gab, steht am Freitag, dem 30. Juni ein echter Höhepunkt für Klassik-Fans auf dem Programm. Im Schlosshof wird dann die Gruppe Sixtention zu erleben sein.

Klassische Instrumente - Moderne Rythmen

Jooni Hwang (Violine), Ulrike Schnelle (Violine) Marc Hallbauer (Guitars), Niklas Esser (Bass), Christopher Hans (Keys) und Alex Franken (Drums) spielen Welthits gepaart mit Klassik bis hin zur aktuellen Musikszene wie man sie noch nie gehört hat. Ihre eigenen Arrangements sind mitreißend und unerwartet anders - rein instrumental und begeistern gleichermaßen Fans der Klassik und der Rock-/Popmusik.

Der rote Faden ist unverkennbar bei den klassischen Instrumenten zu finden, nicht aber in der klassischen Musik. Das Repertoire von Sixtention wird vor allem durch den temperamentvollen, virtuosen Violinenklang zu einem ganz besonderen Konzerterlebnis.

City-Fans kommen auch auf ihre Kosten

Die Kultband City gibt sich dann nur einen Tag später, am 1. Juli, die Ehre und wird ein Unplugged-Konzert spielen. Ein Programm, welches auch die leisen Töne von City berücksichtigt. Die schönsten Balladen aus nunmehr fast 40 Jahren Bandgeschichte und die größten Hits in neuen elektro-akustischen Arrangements.

Im Mittelpunkt steht natürlich ihr größter Hit "Am Fenster", der vor 40 Jahren veröffentlicht wurde und noch heute die Musikfans begeistert. Das gesamte Programm der Freiberger Sommernächte gibt es im Internet unter www.freiberger-sommernaechte.de.