"Staawerferfast" bietet Bühne für Pop-Schüler

Präsentation Schüler der Pop-Akademie treten auf

staawerferfast-bietet-buehne-fuer-pop-schueler
Holger Schmiedel bereitet den Auftritt der Pop-Akademie in Wildbach vor. Foto: R. Wendland

Bad Schlema. Die Pop-Akademie Bad Schlema schaut auf fünf Jahre ihres Bestehens. In der Zeit seit 2012 ist die Schülerzahl gestiegen - aktuell zählt man insgesamt 200 Schüler. Freitagabend treten Schüler der Pop-Akademie im Rahmen des Staawerferfastes in Wildbach auf, das Freitag bis Sonntag läuft.

Anders als letztes Jahr, als man in der Pop-Akademie mit "Rock im Keller" Besucher angelockt hat, macht man jetzt mit den Wildbachern gemeinsame Sache, die das Staawerferfast organisieren. Das sind Mitglieder vom Heimatverein Wildbach, Rassegeflügelzüchterverein Wildbach, des TTC Wildbach und der Freiwilligen Feuerwehr Wildbach. Holger Schmiedel von der Pop-Akademie sagt: "Wir wollen uns nicht gegenseitig die Besucher wegnehmen, deshalb geht es Hand in Hand. Vom Zusammenhalt her finde ich das klasse, was die Vereine auf die Beine stellen.

Die Wildbacher haben ein Zelt stehen und die Musikschüler haben so eine Location. Drei Bands, ein Duo und eine Solo-Schülerin treten auf. Hinzu kommt ein DJ, der für Unterhaltung sorgt. Der Eintritt ins Festzelt ist am Freitagabend im Übrigen frei für Interessierte, die den Akteuren zuhören möchten. Unterstützt wird das Ganze durch die "Musikwerkstatt." Der Verein stellt sich ab 18:30 Uhr vor. Die Mitglieder haben vor, verschiedene Workshops für Musikschüler zu organisieren. Nicht nur aus musikalischer Sicht, sondern auch was die Technik angeht.