Vor der Sommerpause noch zwei Märchen im Fritz Theater

Schauspiel Kinderstücke zum Saisonabschluss

vor-der-sommerpause-noch-zwei-maerchen-im-fritz-theater
Foto: peych_p/Getty Images/iStockphoto

Das Chemnitzer Fritz Theater verabschiedet sich mit zwei Kinderstücken in die Sommerpause. Am 4. und 5. Juni können sich die kleinen Gäste und ihre Begleiter auf ein Clownsmärchen von Mauro Guindani freuen. In "Efeu und die Dicke" geht es um die Clowns Edu und Habbe, die grundverschieden sind.

"Efeu und die Dicke"

Habbe ist naiv, Edu ein Angeber. Streit ist vorprogrammiert. Eines Tages landen die beiden plötzlich in der Geschichte von Orpheus und Eurydike, die sie sich als "Efeu und die Dicke" zu eigen machen und es passiert etwas Unglaubliches.

Am 9. Juni um 10 und um 16 Uhr sowie am 10. Juni um 16 Uhr ist das Gastspiel "Max und Moritz" im Fritz Theater zu sehen. Die Truppe Kolonastix, die im letzten Jahr bereits mit dem Kinderstück "Das kleine Gespenst" überzeugte, kommt diesmal mit den frechen Geschichten von Wilhelm Busch nach Chemnitz.

"Max und Moritz"

In der Handlung lassen sich drei Kinder in einen Supermarkt einschließen. Dort erspielen sie sich die altbekannte Geschichte von "Max und Moritz" auf völlig neue Art: Mit Slapstick und Situationskomik, Bewegungs- und Objekttheater, Sprachwitz und musikalisch-rhythmische Sprachbehandlung - ein Spaß für die ganze Familie.