Zwinger-Trio war der Höhepunkt vor der Sommerpause

Theater Sommerpause im Crimmitschauer Musentempel

zwinger-trio-war-der-hoehepunkt-vor-der-sommerpause
Tom Pauls und sein "Zwinger-Trio" beendeten am Donnerstagabend offiziell das erste Halbjahr im Crimmitschauer Theater. Foto: Thomas Michel

Crimmitschau. Besser als eine Veranstaltung vor ausverkauftem Haus hätte der Abschluss des 1. Halbjahres 2017 im Crimmitschauer Theater nicht sein können. Am Donnerstagabend gastierte das Dresdener Zwinger-Trio mit Tom Pauls, Peter Kube und Jürgen Haase im Musentempel der Pleißestadt, im Saal und auf dem Rang gab es keine freien Plätze mehr.

"Wir freuen uns, dass sie alle in diesen unklimatisierten Saal des altehrwürdigen Theaters zu Crimmitschau gekommen sind", meinte Peter Kube zur Begrüßung des Publikums, wobei er die Bedingungen im Haus auf die Schippe nahm. Denn in der jetzt folgenden Sommerpause im Theater geben die Handwerker den Ton an, was an verschiedenen Stellen hinter der Bühne bereits nicht zu übersehen ist.

Das Stück hatte auch aktuelle Bezüge

Eigentlich wollte das Zwinger-Trio in seinem Programm in erster Linie auf die Suche nach dem Heiligen Gral gehen. Das haben die Drei als "Rest der zwölf Ritter an der Tafelrunde" am Ende auch irgendwie geschafft, allerdings flossen auch viele aktuelle Aspekte beispielsweise aus Crimmitschau und der Bundespolitik ein.

"Das war zum Abschluss des 1. Halbjahres noch einmal ein echter Höhepunkt in unserem Veranstaltungsprogramm", meinte mit Isolde Drechsel eine der Verantwortlichen des Theaters. Ihrer Ansicht nach bekamen die Besucher des Hauses in den letzten Monaten ein abwechslungsreiches Programm geboten, wobei viele Genres bedient worden seien. Und das Gastspiel des Zwinger-Trios war dabei nicht die einzige ausverkaufte Veranstaltung.

Nach der Sommerpause bleibt das Interesse für das Crimmitschauer Theater hoffentlich weiter so groß. Ab Ende September haben sich unter anderem Baumann & Clausen mit ihrem neuen Programm und "Mr. Rod" mit seiner Show angesagt. Im Oktober stehen die 26. Kunst- und Kulturwochen mit mehreren Veranstaltungen im Mittelpunkt.