Zwischen Folk und Rock

Konzert Joseph Parsons und die Doghouse Roses

zwischen-folk-und-rock
Doghouse Roses (Foto) spielen mit Joseph Parsons im "Haus am Klein-Erzgebirge" in Oederan. Foto: Veranstalter

Oederan. Ein Konzert von Joseph Parsons und den Doghouse Roses findet am 27. Mai im "Haus am Klein-Erzgebirge" in Oederan statt. Energetisch-wütend und zerbrechlich-ruhig: Joseph Parsons kann beides. Zwischen Folk und Rock bewegt sich der Singer/Songwriter aus Philadelphia und ein Besuch seiner Konzerte lohnt immer.

Mit lauten wie leisen Klängen, sphärischen Parts und rockigen Songs, gepaart mit Parsons' unvergleichlicher Stimme und seiner sympathischen Art unterhält er sein Publikum. Joseph Parsons, Jahrgang 1964, wuchs in Pennsylvania auf, zog später nach Los Angeles, Boston, New York und Louisiana, machte Musik auf den Straßen von Barcelona und anderen europäischen Metropolen, arbeitete 1991 im Rahmen des Anti Gulf War Peace Teams in Kinderheimen in Bagdad.

Ein Paar im Leben und auf der Bühne

Seit den frühen 90ern ist Parsons in Philadelphia sesshaft. Paul Tasker und Iona Macdonald trafen sich 2005 in Glasgow, was beide einen "glücklichen Zufall" nennen. Kurz nachdem sie ein Paar geworden waren, stellten sie fest, dass sie auch musikalisch hervorragend harmonieren.

Es ist die einzigartige Mischung aus britischem Folk und Americana Rock und die Kombination aus Paul Tasker's filigranem Gitarrenspiel und Iona Macdonald's wunderbarer Stimme, die dazu führten, dass die Doghouse Roses schon bald durch ganz Europa tourten. Das Live-Konzert beginnt um 19 Uhr.