14.900 Euro für Vereine der Region

Breitensportoscar Volksbank Vogtland vergibt "Sterne des Sports"

Lengenfeld. 

Lengenfeld. Fast 500 Vereine waren teilnahmeberechtigt! Entsprechend groß der Jubel beim SV Blau-Weiß Auma, beim Vogtländischen Wanderverband e. V., beim CVV CheerMania Auerbach sowie dem SV Turbine Bergen e. V. und erst Recht beim Gesamtsieger VFC Plauen. Diese fünf Vereine durften sich über insgesamt 7.000 Euro freuen. Zum neunten Mal hatte die Volksbank Vogtland die regionalen "Sterne des Sports" und damit stolze 14.900 Euro vergeben. Zusammen mit den Kreissportbünden Vogtland und Greiz hatte man die 36 Vereinsvorstände aus dem thüringischen und sächsischen Vogtland in den Freizeitpark Plohn eingeladen.

Die Fachjury vergab insgesamt vier "Sterne des Sports" in Bronze, da alle eingegangenen Bewerbungen in vier Regionalmärkte aufgeteilt wurden. In den Regionen Plauen, Oberes Vogtland, Greiz und Auerbach/Reichenbach wurden jeweils der erste bis dritte Platz gekürt, wobei die Sieger (1.500 Euro), die Zweitplatzierten (1.000 Euro) und die jeweiligen Dritten (500 Euro) stattliche Sümmchen überwiesen bekamen. Die 24 nicht platzierten Vereine erhielten einen Förderpreis über 100 Euro von der Genossenschaftsbank. Die Moderatoren Denise Schuh und Uwe Heinl überraschten: "Der CVV CheerMania Auerbach und der SV Turbine Bergen e. V. teilen sich im Regionalmarkt Auerbach/Reichenbach den ersten Platz. So hat es die Jury entschieden!"

Andreas Hostalka würdigte während der emotionsreichen Veranstaltung die Erfolgsgeschichte der "Sterne des Sports" und zeichnete die Vereine überaus gern für ihr gesellschaftliches Engagement aus. "Die Sportvereine bieten ihren Mitgliedern ein zweites Zuhause, was gerade in dieser schwierigen Zeit eminent wichtig ist", betonte der Volksbank-Vorstand.