14 Einheit-Siege in Folge

Handball Plauener lassen auch Görlitz keine Chance

14-einheit-siege-in-folge
Foto: skynesher/E+

Plauen. Der HC Einheit Plauen war auch in Görlitz nicht zu stoppen. In der Handball-Sachsenliga setzten die Spitzenstädter noch einen drauf. Mit sage und schreibe 26:15 (12:9) holten die Plauener beim Tabellendritten SV Koweg Görlitz den 14. Sieg in Folge. Somit verbessert der HCE derzeit Woche für Woche den Vereinsrekord.

Die Vorzeichen für die Auswärtsfahrt in Görlitz standen allerdings nicht besonders gut. Aufgrund von Verletzungen fehlten Adrian Rother, Franz Zobirei und Pascal Wolf im Aufgebot der Plauener. Nur zwei Wechselspieler standen zur Verfügung. Auf der anderen Seite war die Bank der Görlitzer gut gefüllt. "Die Situation war heute schwer für meine Mannschaft", erklärte Trainer Rüdiger Bones.

Langer Weg zum Sieg

"Aber was sie am Ende daraus gemacht haben, das kann sich sehen lassen." In der ersten Viertelstunde jedoch kam Einheit nicht so richtig in Schwung. Die Abwehr um Torhüter Jan Misar stand zwar sicher und Görlitz kam nur zu wenigen Toren. Im Angriff allerdings war noch deutlich Sand im Getriebe. Es fehlte an Dynamik. So stand es nach 20 Minuten erst 6:6.

"Wir haben im ersten Spielabschnitt zu viele Chancen liegen lassen und uns damit das Leben selbst schwer gemacht", resümierte Trainer Rüdiger Bones. In den letzten zehn Minuten der ersten Hälfte kam seine Mannschaft dann in Schwung. Und am Ende stand ein toller 26:15-Erfolg. Nächstes Wochenende hat Einheit Spielpause. Die beiden letzten Heimspiele der Saison gibt es am 1. April gegen Kamenz und am 8. April gegen Oberlosa II.