18. IFA-Festival startet am Wochenende

Event DDR-Autos werden in Rebesgrün ausgestellt

Der Blick in eine 311-er Wartburg-Faltdach-Limousine kann Überraschendes bieten. Michael Fritsch aus Rodewisch war voriges Jahr zur IFA-Rundfahrt mit einer stilbewussten Beifahrerin unterwegs. Foto: Thomas Voigt

Rebesgrün. Auf diesen Termin freuen sich die Oldtimerfans immer ganz besonders. Dieses Wochenende wird zum 18. IFA-Festival in Gewerbegebiet Rebesgrün-West eingeladen. Einer der Höhepunkte ist diesen Samstag die Rundfahrt durchs Vogtland.

Voriges Jahr rollten über 600 Oldtimer über die Landstraßen. Ab 9 Uhr setzt sich der nostalgische Fahrzeugkonvoi in Bewegung. Von Rebesgrün führt die Strecke über Mühlental, Grünbach, Schöneck und Oelsnitz. Schaulustige dürfen sich auf Autos freuen, die in der DDR hergestellt wurden oder bis 1989 auf ostdeutschen Straßen unterwegs waren.

Die beste Gelegenheit, die Gefährte einmal aus der Nähe zu bestaunen, gibt es am Globus-Markt Weischlitz. Dort legen die Teilnehmer eine Pause zur Mittagsrast ein. Anschließend wird Plauen und Neuensalz angesteuert. In Treuen ist ein weiterer kurzer Stopp an "Pieschels Eisdiele" vorgesehen.

Der Besuch lohnt sich

Auf dem Ersatzteile-Markt wird mit jeder Menge "Edelschrott" gehandelt. Wer sich für Ost-Autos und Abenteuer begeistern kann, sollte den Vortrag von Michael Groß nicht verpassen. Ab 15 Uhr berichtet der umtriebige Vogtländer im Festzelt von seinen Reisen. Während der Fern-Touren mit Trabi, Lada oder Moskwitsch sorgte er schon für jede Menge Aufsehen. Zu jedem geschossenen Foto gibt es natürlich eine spannende Geschichte.

Bevor die Partyband OB-Live 19 Uhr im Festzelt loslegt wird 16 Uhr zur Modenschau eingeladen. Am Sonntag dann eine Motorsport-Veranstaltung des ADMV Sachsen mit Motorrädern und Sportwagen im Brennpunkt des Geschehens. Beginn ist 10 Uhr. Für beide Tage kostet der Eintritt ins Veranstaltungsgelände 5 Euro.