• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

2. Bundesliga: Oelsnitzer Sportschützen laden heute wieder durch

Neustart Vogtländer gehen nach zwei Monaten Trainingsverbot gehandicapt in den Schießstand

Oelsnitz/Frankfurt. 

Oelsnitz/Frankfurt. Auch für die 1. Bürgerliche Schützengilde zu Oelsnitz waren die letzten beiden Jahre der noch jungen Vereinsgeschichte keine leichten. Doch am heutigen Sonntag geht es für die Vogtländer endlich weiter. In Frankfurt findet die Saisonfortsetzung der Bundesligaschützen statt. Aron Fläschendräger teilt dazu mit: "Zum 3. Wettkampftag in der 2. Bundesliga-Ost trifft das Luftpistolen-Team der 1.Bürgerlichen Schützengilde zu Oelsnitz auf die Schützengilde zu Potsdam und den PSV Olympia Berlin II. Auf einer der modernsten Schießstätten in Deutschland wird in Frankfurt/Oder der verschobene Wettkampf vom Dezember nachgeholt", lässt der sportliche Leiter der Teppichstädter wissen.

 

Oelsnitzer dürfen seit zwei Monaten nicht trainieren

Beide Mannschaften weisen jahrelange Bundesligaerfahrung auf. Überraschend gewann die Mannschaft aus Potsdam gegen das Team aus Frankfurt mit 3:2. Achtsam muss das Quintett das erste Duell des Tages angehen, um gegen den Fünftplatzierten bestehen zu können. Mit dem PSV Olympia Berlin wartet am Nachmittag ein junges Team auf die Oelsnitzer, die bisher noch nicht richtig in Fahrt gekommen sind und ungewohnt Platz sechs von acht Mannschaften belegen. Garantiert werden diese Aufeinandertreffen Duelle auf Augenhöhe sein. Aufgrund der aktuellen sächsischen Notfallverordnung, dürfen die Oelsnitzer seit Mitte November nicht mehr trainieren und treten benachteiligt in Frankfurt an.

 

Die Oelsnitzer rangieren aktuell auf Platz drei

Doch die Vogtländer geben sich trotz allem kämpferisch. Auch wenn das Ziel des aktuellen Drittplatzierten, erneut an der Aufstiegsrunde zur 1. Bundesliga-Nord teilzunehmen, in weite Ferne rückt. "Jede Mannschaft besteht aus fünf Schützen, die nach einer Setzliste im Mann-gegen-Mann-Modus gegen die fünf Sportschützen der gegnerischen Mannschaft schießen. Dabei werden 40 Schuss auf einer Entfernung von 10 Metern auf einer elektronischen Anlage abgeben", informiert Aron Fläschendräger.

 

13 Jahre 1. Bürgerliche Schützengilde zu Oelsnitz

Rückblick: Die 1. Bürgerliche Schützengilde zu Oelsnitz hat in den ersten zehn Jahren ihres Bestehens 212 Kreismeistertitel, 20 Bezirks- und 70 Landesmeistertitel erobert. Elf Landesrekorde holten die Vogtländer im Sächsischen Schützenbund. Seit 2009 ist die Schützengilde auch regelmäßig bei den Deutschen Meisterschaften vertrete. Der Aufstieg in die 2. Bundesliga aus dem Jahr 2017 sowie die Jugendförderung und Nachwuchsgewinnung zählen weiterhin zu den Säulen des Erfolgs. Die 1.Bürgerliche Schützengilde zu Oelsnitz/Vogtland e.V. hatte sich im Jahr 2009 nach Einladung von Björn Fläschendräger versammelt. Am Sonntag, dem 15. Februar 2009, gründeten 14 Frauen und Männer die neue Schützenvereinigung. Heute gehören dem Verein 50 Sportschützen an.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!