• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

20 Jahre Chursächsische Veranstaltungsgesellschaft

Geburtstag Ausstellungsdokumentation ist Rückblick und Auftrag für die Zukunft

Bad Elster. 

Bad Elster. Es war ein umjubeltes Festkonzert. Im restlos ausverkauften König-Albert-Theater feierte das Publikum den 20. Geburtstag der Chursächsischen Veranstaltungs GmbH (CVG). Generalmusikdirektor Florian Merz (GMD) und die Chursächsische Philharmonie liefen während der "Schottischen"-Symphonie von Mendelssohn und der "Rheinischen"-Symphonie von Schumann zu Hochform auf. Und beim anschließenden Festempfang im via-à-vis gelegenen Königlichen Kurhaus Bad Elster zeigten sich die 100 geladenen Gäste aus Kultur, Politik und Gesellschaft von der neuen CVG-Dokumentation "Mit Theater zur Kultur- und Festspielstadt" beeindruckt.

Ehrenkünstlerwürde des König-Albert-Theaters für Rolf Keil

Dabei erhielt der Geschäftsführende CVG-Intendant GMD Florian Merz auch sehr persönliche Glückwunsche und Dankesworte zu mittlerweile 30 Jahren seiner Tätigkeit in und für Bad Elster sowie zu seinem 40-jährigen Dirigentenjubiläum. Dieser wiederum nahm dieses Festpodium zum Anlass, Herrn Rolf Keil als scheidenden Landrat des Vogtlandkreises und stellvertretenden Konventsvorsitzenden im Namen der CVG für die langjährige Unterstützung - gerade auch in schwierigen Zeiten - ganz besonders zu danken. "Ohne ihn als Landrat, Konventsmitglied und Aufsichtsrat wären wichtige Zukunftsentscheidungen und Weichenstellungen für die CVG so nicht getroffen worden und damit manche Investition für Bad Elster als Kultur- und Festspielstadt - wie zum Beispiel das Naturtheater - ausgeblieben", so der CVG-Intendant. Aus diesem Grund war es GMD Florian Merz an diesem Abend ein Herzenswunsch, Rolf Keil für diese besondere Kunst aus Verbundenheit die Ehrenkünstlerwürde des König-Albert-Theaters Bad Elster zu verleihen.

Viele Gratulanten

Neben teils persönlichen Grußworten der Landräte Dr. Christoph Scheurer (Landkreis Zwickau) und Rolf Keil (Vogtlandkreis) als Konventsvorsitzende des Kulturraums Vogtland-Zwickau sowie des Geschäftsführers der Sächsischen Staatsbäder GmbH Jens Böhmer und des Bürgermeister der Stadt Bad Elster, Olaf Schlott, als Vertreter der CVG-Gesellschafter gratulierten auch die Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages Yvonne Magwas, die Oberbürgermeisterin der Stadt Zwickau, Constance Arndt und Annett Weller von der IHK Chemnitz der CVG zu ihrem 20-jährigen Wirken für Bad Elster und die gesamte Region. Klingenthals Oberbürgermeister Thomas Hennig überbrachte Glückwünsche aus dem Musikwinkel der Region. Die sehenswerte neue Dokumentation in der Galerie des Königlichen Kurhauses beschreibt in einer chursächsischen Zeitreise die Entwicklung Bad Elsters zur auch internationalen Kultur- und Festspielstadt im Herzen Europas durch die umfassenden CVG-Tätigkeitsfelder in den Jahren 2002-2022 in den Bereichen Gebäude-, Veranstaltungs-, Marketing- und Tourismusmanagement.

Andreas Heinz: "Kultur und Kunst wichtiger Bestandteil der Gesellschaft"

Rückblickend auf die CVG-Anfänge vor der Wiedereröffnung des König-Albert-Theaters werden dabei wichtige kulturelle Meilensteine für Bad Elster in Text und Bild dargestellt. Von der Etablierung wichtiger Saisonfestivals, über die Wiedereröffnung des Naturtheaters und die Eröffnung des Sächsischen Bademuseums bis hin zum Engagement für Kunst, Stadtfeste sowie die Nachwuchsarbeit, beispielsweise bei den Internationalen Meisterkursen, wird ein Gesamtbild des Wirkens der CVG für Stadt und Region unterhaltsam und interessant präsentiert. Der Abgeordnete Andreas Heinz setzt sich seit 31 Jahren im Landtag für die Kunst und die Kultur ein: "Dieser Rückblick ist zugleich auch ein Auftrag für die Zukunft. Es gilt, die Kultur und Kunst im Vogtland als wichtigen Bestandteil der Gesellschaft zu erhalten und zu fördern. Und das schaffen wir nur zusammen." Die Ausstellungsdokumentation ist bis zum 26. August 2022 jeweils Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr sowie zu den Veranstaltungen im Königlichen Kurhaus Bad Elster geöffnet. Der Eintritt ist frei. Internetinfo: www.chursaechsische.de

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!