20 Jahre im Einklang mit der Region

Musik Chursächsische Philharmonie feierte Geburtstag

Bad Elster. 

Mit einem Festkonzert und einem anschließenden Empfang wurde im Albert-Theater der 20. Geburtstag der Chursächsischen Philharmonie Bad Elster begangen. Die Wurzeln des Orchesters reichen jedoch bis in das Jahr 1817 zurück, als die erste Badecapelle in Bad Elster gegründet wurde. Im Laufe der Orchestergeschichte wechselten dann Rechtsformen, Zuständigkeiten und natürlich auch die handelnden Personen aber es wurde nie das Ziel der Orchestergründung aus den Augen verloren. So fühlt sich das Orchester der Sächsischen Staatsbäder Bad Elster und Bad Brambach auch heute noch den Bewohnern und Gästen der ganzen Region des Oberen Vogtlands verpflichtet und möchte insbesondere durch klassische Musik und Musiktheater den künstlerischen Austausch im Herzen Europas befördern.

"Als zum Jahresende 1992", so erinnerte sich Florian Merz, Geschäftsführer der Chursächsischen Philharmonie, "die Arbeitsbeschaffungsmaßnahme des Orchesters des Staatsbades auslief, stand die Zukunft des traditionsreichen Klangkörpers eigentlich in den Sternen." Doch mit Visionen und der Gründung eines gemeinnützigen Trägervereins wurde die Philharmonie zu dem gemacht, wofür sie heute steht: einen authentischen Klangkörper, der gleichzeitig musikalischer Botschafter für die ganze Tourismusregion ist.