• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News
Westsachsen

225-Kilo-Bombe in Plauen gefunden

Sicherheit 74 Personen mussten gestern evakuiert werden

Plauen. 

Plauen. Am gestrigen Nachmittag, gegen 16 Uhr, wurde eine Bombe im Reusaer Wald gefunden. Es handelte sich um das Fragment einer 225-Kilo-Bombe, die noch ihren Zünder besaß und daher nicht abtransportiert werden konnte. Die Bombe war noch zu einem Drittel vorhanden.

Der Fachbereich Sicherheit und Ordnung wurde sofort hinzugezogen und die Entschärfung geplant. Dafür wurden Personen im Umkreis von etwa 500 Metern evakuiert. Insgesamt waren 74 Personen betroffen, 12 davon älter als 70 Jahre.

Entschärfung verlief erfolgreich

Gegen 19.20 Uhr konnte die Entschärfung von Sprengmeister Jörg Lange vom Kampfmittelbeseitigungsdienst Dresden und seinen Mitarbeitern gestartet werden. Dies gelang, sodass ab etwa 20 Uhr die Bewohner zurück in ihre Häuser durften und die Straßensperrungen wurden aufgehoben.

Im Einsatz vor Ort waren 39 Rettungsdienstkräfte, von der Stadtverwaltung 15 Mitarbeiter, 35 Feuerwehrleute, 12 Polizisten und 4 Mitarbeiter des Kampfmittelbeseitigungsdienstes. Damit handelt es sich seit der Aufzeichnung 1979 um die 67. Bombe, die in Plauen gefunden wurde.



Prospekte