230 VSV-Fans feiern

Volleyball Oelsnitz gewinnt Spitzenspiel

Oelsnitz. 

Die Oelsnitzer Regionalliga-Volleyballer bleiben in der Erfolgsspur. Gegen den punktgleichen Tabellenvierten USV TU Dresden bestimmten sie in eigener Halle das Geschehen und gewannen klar und verdient mit 3:0 (25:21; 25:11; 25:23). Die 230 Zuschauer sahen einen VSV wie aus einem Guss, der stark in der Abwehr und im Block agierte und den Gästen kaum Luft zum Atmen ließ. Mit 11 Punkten festigten die Vogtländer den dritten Tabellenplatz. Nur beim Matchball hatten die Sperken kurz Probleme. Erst im dritten Anlauf konnte der Sack zugemacht werden. Sascha Singer setzte mit einem erfolgreichen Angriff den Schlusspunkt unter diese Partie und seine sehr gute Leistung. Nach dem bislang besten Saisonauftritt fährt der VSV Oelsnitz in der kommenden Woche zum Vorjahresmeister VC Dresden II. Die Vogtländer sind aufgrund der Tabellensituation favorisiert. kare