27. Folkherbst: Jury-Preis für leidenschaftliche Italiener

Folkherbst Preisträgerkonzert als grandioses Finale

Plauen. 

Plauen. Mit dem traditionellen Preisträgerkonzert erlebte der 27. Folkherbst am Samstag im Plauener Malzhaus ein grandioses Finale. Erstmals wurde der Jury-Preis an italienische Musiker vergeben.

Rachele Andrioli und Rocco Nigro verzauberten die Folk-Fans in der Galerie des Kulturzentrums mit süditalienischem Liedgut voller Dramatik und Melancholie. Der Publikumspreis ging an Felix Shinder und seine Band Dengi Vpered. Die Ukrainer zogen im zweiten Teil des Abends in der Kellerbühne eine mitreißende Show ab. Ihre Ganovenlieder aus den Hinterhöfen der Hafenstadt Odessa ist eine musikalische Essenz aus purer Lebensfreude und ein bisschen Anarchie. Schon jetzt ist die Fangemeinde auf die nächste Auflage des einzigartigen Musikwettbewerbes gespannt.