• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

3. Bundesliga: Plauener Handballer spielen in Hannover

Jahresauftakt Der SV 04 Oberlosa tritt am Samstagabend beim HSV Hannover an

Plauen. 

Plauen. Der SV 04 Oberlosa startet ins neue Jahr! Nach der erneuten Absage des Nachholspiels beim HC Burgenland in der Vorwoche steht für den Handball-Drittligisten am Samstag nun das erste Pflichtspiel des neuen Jahres auf dem Plan. Die Spitzenstädter gastieren um 19 Uhr beim HSV Hannover, als Unparteiische fungieren Julian Lauenroth und Arne Surrow vom MTV Lübeck. Die Partie des Tabellenzehnten Hannover gegen den Tabellenzwölften Oberlosa hat für beide Seiten wegweisenden Charakter. Die Niedersachsen wollen in den aufeinander folgenden Heimspielen gegen Oberlosa, DHfK Leipzig II und TSV Burgdorf II drei Siege einfahren und schielen noch auf den sechsten Tabellenplatz, welcher am Ende der Hauptrunde den sicheren Klassenerhalt bedeutet. Die Plauener hingegen wollen den zweiten Auswärtssieg der Saison einfahren und mit dem Kontrahenten in der Tabelle gleich ziehen.

Hannover ist ein Musterbeispiel für herausragende Nachwuchsarbeit

Der HSV Hannover ist ein Musterbeispiel für herausragende Nachwuchsarbeit. Die Jugend-Abteilung der Hannoveraner spielt unter dem Stadtteilnamen TSV Anderten seit Jahren in der A-Jugend Bundesliga. Aus dieser nahezu unerschöpflichen Quelle rekrutiert der HSV zum großen Teil das Personal für seine Drittliga-Mannschaft. So verfügt Trainer Robin John über eine junge und spielstarke Mannschaft, die allerdings im bisherigen Saisonverlauf hinter den eigenen Erwartungen zurück blieb. "Die Hinrunde war Mist. Jetzt wollen wir zeigen, dass wir es deutlich besser können. Die letzten beiden Spiele im alten Jahr mit dem klaren Heimsieg gegen Burgenland (30:23) und der guten Leistung in Hildesheim (24:30) waren dafür ein Fingerzeig", sieht Robin John seine Mannschaft um Torjäger Max Berthold nunmehr auf einem guten Weg.

Oberlosa ist in Hannover keineswegs chancenlos

Mit ähnlichen Ambitionen wie die Niedersachsen startet auch der SV 04 Oberlosa ins neue Jahr. Die Spitzenstädter wollen in den kommenden Begegnungen beim HSV Hannover und zu Hause gegen Burgdorf II das eigene Punktekonto kräftig aufbessern. Optimismus zieht man bei den Schwarz-Gelben aus der Tatsache, dass der Kader wieder nahezu komplett ist. Da nun auch die beim Heimsieg gegen Leipzig noch fehlenden Torsten Wetzel, Nico Cornelius und Moritz Rahn wieder ins Aufgebot zurück drängen, hat Trainer Petr Hazl erstmals in dieser Saison die Qual der Wahl, wer am Samstag in Hannover im Aufgebot steht. "Der Konkurrenzkampf im Team ist groß, die Qualität im Training ist gestiegen. Das stimmt mich optimistisch, dass wir weiter Punkte sammeln und in der Tabelle nach oben klettern können", strahlt Hazl Zuversicht aus.

Schon im Hinspiel war es ganz eng

Das Hinspiel verloren die 04er knapp mit 23:25. "Dort waren wir über zwei Drittel des Spiels das bessere Team, haben jedoch einen komfortablen Vorsprung nicht über die Ziellinie gebracht. Nun wollen wir den Spieß umdrehen und mit zwei Punkten im Gepäck die Heimreise antreten", gibt Petr Hazl eine klare Zielvorgabe. Wer die Schwarz-Gelben vor Ort unterstützen möchte, kann das tun. Als Zuschauer muss man die 2G+-Regel einhalten und auch am Sitzplatz eine FFP2-Maske tragen. Der tagesaktuelle Test für doppelt Geimpfte kann auch vor Ort durchgeführt werden. Tickets gibt es ausschließlich online unter www.hsv-hannover.de Die Fans können im Mannschaftsbus mitfahren, dieser startet am Samstag um 11 Uhr an der Kurt-Helbig-Halle. Darüber hat Pressesprecher Rico Michel informiert. Für alle die von daheim aus die Daumen drücken, gibt es natürlich wieder den Live-Stream unter www.sportdeutschland.tv

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!