31. Modellbahnausstellung in Plauen

Vorführungen Veranstalter bieten in Friedensschule fünf Schautage an

Plauen. 

Plauen. Für die 31. Modellbahnausstellung in der Friedensschule werben die Veranstalter.

Der 1. Modelleisenbahnclub (MEC) Plauen 1948 e. V. erwartet unter anderem auch befreundete Klubs, die ihre Anlagen in Plauen zeigen. Dazu werden die Türen der Aula am Eingang Schmidstraße an den beiden Wochenenden 16./17. sowie 23./24. November sowie am Buß- und Bettag (20. November) jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Thema der diesjährigen Ausstellung ist das Jubiläum "70 Jahre PIKO" und "60 Jahre V60 der Deutschen Reichsbahn".

Viele Informationen dazu kann man an Schautafeln und in Vitrinen erhalten. Gezeigt wird die H0-Anlage "Elster - Brambach", welche den Bahnbetrieb um 1900 mit historischen Modellen im Maßstab 1:87 darstellt. Zu jener Zeit hatte Bad Elster noch keinen Kurortstatus zuerkannt bekommen. "Viele dieser Modelle entstanden im Eigenbau. Anlagen des Maßstabs H0, wie die eines Harzmotivs, und weiteren Anlagen dieses Maßstabs geben einen Querschnitt des Schaffens der Klubmitglieder", teilt der MEC-Vorstand um seinen Vorsitzenden Hans-Martin Jäkle mit. Die H0/H0e-Anlage "Harz" stellt die Zeit um 1970 mit Regelspur und Schmalspurbahn dar. Die Pirker Autobahnbrücke im Vorwendezustand ist auf einer Anlage des Maßstabs 1:160 zu sehen. Und auch dieses Jahr konnten andere Modellbahner gewonnen werden, um ihre Anlagen zu zeigen. So ergänzen einige TT-Anlagen diese Ausstellung.

Für die kleinen Gäste ist eine Gartenbahn aufgebaut, an der die Kinder auch selbst zum Fahrregler greifen können. Die Eintrittspreise bleiben auch dieses Jahr konstant: Erwachsene bezahlen 3 Euro, Kinder 1,50 Euro und Familien 7 Euro.