474 Jugendliche sind noch auf der Suche

Ausbildungsmarkt Jetzt ist richtig viel Bewegung drin

474-jugendliche-sind-noch-auf-der-suche
Helga Lutz. Foto: Karsten Repert/Archiv

Plauen. Der Ausbildungsmarkt ist derzeit stark in Bewegung. Aktuell sind 1.238 Jugendliche als Bewerber um einen Ausbildungsplatz bei der Berufsberatung der Arbeitsagentur gemeldet. Das sind 88 oder 7,7 Prozent mehr als im Vorjahr.

474 Jugendliche aus der Region sind derzeit noch auf der Suche nach einer Ausbildung. Von den Unternehmen im Vogtland wurden der Agentur für Arbeit Plauen bis Ende Mai 1.363 betriebliche Ausbildungsstellen gemeldet - elf mehr als im Vorjahr. 746 Stellen sind zurzeit noch nicht besetzt.

Verträge bieten Sicherheit

Jetzt rücken die Sommerferien in Sachsen in greifbare Nähe. Helga Lutz, Geschäftsführerin der Agentur für Arbeit: "Es ist nicht mehr weit bis zum Beginn der Ausbildungen. Mit dem Ausbildungsvertrag in der Tasche in die Sommerferien zu gehen, vermittelt eine große Sicherheit. Allen, die noch ohne Vertrag dastehen, empfehle ich, keine Zeit verstreichen zu lassen und sich jetzt aktiv um eine Ausbildung zu bemühen."

Die richtige Berufswahl ist oft schwierig

Die Erfahrung der vergangenen Jahre zeigt, dass es für die Jugendlichen nicht immer leicht ist, sich für den richtigen Beruf zu entscheiden. Hier hilft nur eine kompetente Beratung. Die Berufsberater kennen den regionalen Arbeitsmarkt, aktuelle Trends, Berufe und deren Zukunftschancen.

Das, kombiniert mit den Talenten und Interessen der Jugendlichen, bildet eine gute Grundlage bei der Berufswahl. Rein rechnerisch fehlen schon jetzt fast 300 junge Menschen, um alle freien Ausbildungsstellen zu besetzen. Aber das heiß noch nicht, dass sich die Jugendlichen nicht anstrengen müssen und automatisch einen Lehrvertrag erhalten.