500 Euro für Heimatverein Reuth

Ausgezeichnet Jahrelanges Engagement gewürdigt

Über 500 Euro freut sich der Heimatverein Reuth 2006. Zum Erntedankfest nahm der Vereinsvorsitzende Gerald Kaiser den Scheck nebst großer Urkunde entgegen. "Mit der Ehrung wissen wir, dass unsere Arbeit anerkannt und gewürdigt ist", sagte er.

Das Reuther Erntedankfest war eine von insgesamt vier Veranstaltungen in Sachsen, die dieses Jahr zum "Tag der Regionen" besonders in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt wurden. Eine Aktion, die vom Sächsischen Landeskuratorium Ländlicher Raum e.V. (SLK) gemeinsam mit dem Kooperationspartner Christlich-Soziales Bildungswerk Sachsen nach außen getragen wird. "Seit mehr als neun Jahren bringt der Heimatverein Reuth Leben in das Dorf", so Torsten Holzkamp vom SLK. "Der Heimatverein ist seit vielen Jahren unser Partner beim Tag der Regionen." Man unterstütze Vereine und landwirtschaftliche Betriebe. Das Bewusstsein bei den Menschen für regionale Produkte soll gestärkt werden. Eine jährliche Tradition wurde in Reuth ins Leben gerufen, viele aus dem Dorf beteiligen sich ehrenamtlich. Und man schaffe Verständnis für die Landwirtschaft.

"Nächstes Jahr haben wir Jubiläum. Zum zehnten Herbstmarkt wollen wir etwas Besonderes machen", erläuterte Thomas Bunzel. Dafür soll das Geld genutzt werden.