55 Himmelstürmer machen Premiere in Plauen perfekt

Lauf Tim Maywald-Schönborn vom LAC Erdgas Chemnitz gewinnt

55-himmelstuermer-machen-premiere-in-plauen-perfekt
Das Siegerbild nach dem 1. Plauener Treppenhauslauf. 55 Starter waren dabei. Foto: Karsten Repert

Plauen. Die Premiere ist gelungen. Nach dem 1. Plauener Treppenhauslauf waren sich die 55 Starter einig. "Eine Fortsetzung soll es geben!" Und so wird im nächsten Jahr das Sieger-Doppel Tim Maywald-Schönborn (42,08 Sekunden) und Jannis Haselhuhn (44,13 Sekunden) erneut an den Start gehen.

Das Duo vom LAC Erdgas Chemnitz war nicht das erste Mal bei einem Treppenhauslauf am Start. "Wir wurden vom Niveau dieser Veranstaltung sehr überrascht. Was hier in Plauen gleich zur Premiere auf die Beine gestellt wurde, ist bei etablierten Veranstaltern keineswegs Standard."

Es hat alles gut geklappt

Lob gab es für die 30 Helfer der AWG Wohnungsgenossenschaft von allen Seiten. Claudia Jahn und Melanie Morgner fiel nach nur einer Stunde Laufzeit ein Stein vom Herzen: "Die Transponder-Zeitmessung hat funktioniert. Und die Premiere lief ab wie am Schnürchen."

Auch aus sportlicher Sicht gab es einige Highlights. Beispielsweise liefen bei den Frauen zwei 14-jährige Teenies auf und davon. Siegerin Jil Gottfried (55,74 Sekunden) und Merle Höpner (56,24 Sekunden) blieben sogar unter einer Minute. Und mit Marie Friedrich (64,40 Sekunden) lief eine U17-Bundesliga-Fußballerin vom Magdeburger FFC auf Platz drei.

Spaßfaktor stand im Vordergrund

Die Konkurrenz der Altersklasse Ü40 Frauen gewann Silke Gottfried (57,71 Sekunden). Bemerkenswert stark trumpften die Ü40 Männer auf. In dieser Altersklasse rannte der Erstplatzierte Steffen Übe (47,30 Sekunden) auf Gesamtplatz fünf. Von dem war Marion Kliem als ältester Teilnehmerin mit 61 Jahren weit entfernt: "Es hat mir trotzdem großen Spaß gemacht, zusammen mit meiner Tochter und meinem Enkelsohn dabei zu sein."

Der Spaßfaktor stand natürlich im Vordergrund. Rund um den Elfgeschosser auf der Dr. Karl-Gelbke-Straße 2 (Plauen-Chrieschwitz) war richtig was los. Sogar im niedlichen Biergarten wurde Sport gemacht. Grillmeister Thomas Morgner rief: "Ich mach' für euch die Hirtenrolle."

Die Startgebühren werden gespendet

Manch einer räumte sogar Fehler ein. "Ab der siebenten Etage habe ich mir gedacht, dass ein wenig mehr Vorbereitung gut gewesen wäre", grinste Sandra Wilkerling. Sei es drum. Die Premiere des Treppenhauslaufes brachte 55 Starter nach 160 Stufen ans Ziel und der "Stiftung zur Hilfe für krebskranke Kinder im Sächsischen Vogtland" (Internet www.kinderkrebsstiftung-vogtland.de) das Startgeld in Höhe von 250 Euro ein. Zudem erhielten alle Teilnehmer ein Startset inklusive Rucksack.

Die Sieger

U40 Frauen

Jil Gottfried 55,74 Sekunden; 2. Merle Höpner 56,24 Sekunden; 3. Marie Friedrich 64,40 Sekunden.

Ü40 Frauen

Silke Gottfried 57,71 Sekunden; 2. Barbara Gering 64,18 Sekunden; 3. Birgit Zapf 65,38 Sekunden.

U40 Männer

Tim Maywald-Schönborn (LAC Erdgas Chemnitz) 42,08 Sekunden; 2. Jannis Haselhuhn (LAC Erdgas Chemnitz) 44,13 Sekunden; 3. Robert Keil 46,11 Sekunden.

Ü40 Männer

Steffen Übe 47,30 Sekunden; 2. Andreas Schürer 48,81 Sekunden, 3. Jörg Newald 57,17 Sekunden.