• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

6. Stadtchronik von Walter G. Tümpner

Buch Der 88-jährige Autor hat noch einmal nachgebessert und alles verfeinert

Plauen. 

Plauen. In dieser Woche ist die sechste Auflage der Plauener Stadtchronik von Walter G. Tümpner erschienen. Der 88-jährige Autor ist immer noch topfit: "Viele dachten, dass die fünfte Auflage der Plauener Stadtchronik 2016 meine Letzte ist", lachte der Plauener, der einst 1957 in den Westen ging. Die 2016 erstmals in Buchform erschiene Chronik war solch ein großer Erfolg, dass sie schnell vergriffen war. Inzwischen sind über 8.000 Exemplare der populärwissenschaftlichen Chronik im Umlauf. Jürgen Fritzlar vom Spitzenmuseum hat großen Anteil am Produkt: "Die nunmehr sechste Auflage ist textlich verfeinert und um zusätzlich 32 Bildseiten aus dem Leben des Autors erweitert worden." Die Chronik liegt wiederum in Buchform, mit festem Umschlag vor und umfasst nunmehr 208 Seiten. Der Bucheinband ist in edlem Gold gehalten, wie die erste Auflage aus dem Jahre 2007, damals noch als Broschüre erschienen.

Tümpner möchte die Verbundenheit der Menschen mit der Stadt Plauen stärken

Walter G. Tümpner, Träger der Plauener Stadtplakette, will mit diesem Werk nochmals vielen Menschen, auch überregional eine Freude bereiten und ihre Verbundenheit mit der Stadt Plauen stärken. Erhältlich ist die Stadtchronik in der Tourist-Information, im Plauener Spitzenmuseum, im Salon Plauener Spitze Bahnhofstraße und dem Vogtlandmuseum. Der Vorstand des Fördervereins Plauener Spitzenmuseum e.V. stellte zusammen mit Bürgermeister Steffen Zenner und Sachsendruck-Verkaufsleiterin Katja Müller die Chronik vor. "Die Stadtchronik liegt auf meinem Schreibtisch. Ich nutze sie sehr oft, wenn ich zum Beispiel sauber recherchierte Jahreszahlen benötige", betonte Bürgermeister Steffen Zenner.