66. Pfingstsingen inmitten der Natur

Musik Am Sonntag ab 10 Uhr wird auf der Naturbühne am Röthelstein gesungen

66-pfingstsingen-inmitten-der-natur
Der Männerchor Hinterhain ist beim Pfingstsingen dabei. Foto: S. Zeh

Beerheide. Pfingsten wird in Beerheide jedes Jahr besonders groß gefeiert. Zum 66. Pfingstsingen auf der Naturbühne am Röthelstein nahe des Ortes wird am Sonntag, 20. Mai, um 10 Uhr eingeladen. In idyllischer Natur klingen Musik und Gesang besonders schön, genießen die Zuhörer zudem das Grün, den Wald und das Vogelgezwitscher.

Der Männerchor Beerheide hat sich wieder befreundete Chöre und Orchester eingeladen, die ebenfalls auftreten. In diesem Jahr sind das Jugendblasorchester Auerbach, die Jagdhornbläser aus Klingenthal, das Bandonion Orchester Carlsfeld, Brezel Brass, der Frauenchor Rodewisch, der Gemischte Chor Triebtal und die Männerchöre Hinterhain und Beerheide dabei.

Bei schlechtem Wetter ins Kulturhaus

Die musikalische Gesamtleitung liegt in den Händen von Andreas Schmidt. Wenn es das Wetter zulässt, kommen etwa 700 Leute an den Röthelstein. "Es gibt 500 Sitzplätze, viele bringen auch Klappstühle mit", sagt Bettina Groth, die die Veranstaltung moderiert.

Passe das Wetter nicht, wie etwa im vorigen Jahr, weicht man ins Kulturhaus aus, wo die Atmosphäre aber auch schön sei. Das Pfingstsingen veranstaltet der Männerchor Beerheide, der das Treffen im Jahr 1953 ins Leben rief.