775 Kilo Lebensmittel für die Tafel

Engagement Beim Erntedankfest in Pausa wurden zahlreiche Spenden abgegeben

775-kilo-lebensmittel-fuer-die-tafel
Pfarrer Frank Pierel, der übrigens neues Mitglied im ALI-Verein ist, Manuela Wagner und Konstanze Schumann vom Verein. Foto: Simone Zeh

Pausa. Kürbissuppe und Zucchinipfanne, Apfelkuchen und Pflaumenmus könnte es bald bei der Tafel in Plauen geben. Manuela Wagner, Katrin Elias und Konstanze Schumann von der Arbeitsloseninitiative Sachsen e.V. (ALI), welche die Tafel betreibt, holten diese Woche vielerlei Erntedankgaben aus der Pausaer Kirche ab: Kürbisse, Äpfel und Zucchini, Weintrauben und Pflaumen, dazu viele abgepackte Lebensmittel.

Kirchgemeinden unterstützen die Tafel

"Wir möchten uns bei allen Spendern von Lebensmitteln aus Thierbach, Langenbach, Ranspach, Mühltroff, Langenbuch, Ebersgrün und Pausa bedanken, die uns wiederholt unterstützt haben", sagt Konstanze Schumann. "Dabei gilt besonderer Dank Pfarrer Dr. Sörgel, Pfarrer Pierel und den Gemeindevorständen für die Organisation und Unterstützung der Plauener Tafel."

Etwa 775 Kilo gespendete Lebensmittel kamen diesmal zusammen. "Besonders auffällig für die Plauener Tafel mit ihren Ausgabestellen ist die hohe Anzahl von älteren Tafelnutzern, deren Renten sehr gering sind", so Schumann. Besonders diesem Nutzerkreis fühle sich das Tafel-Team verpflichtet. Daher sei es zu einer schönen Tradition geworden, dass von den Kirchgemeinden aus der Umgebung so viel Unterstützung komme.

Auch andere Bereiche brauchen Unterstützung

"Auch die Kleiderkammer spielt eine immer wichtigere Rolle bei den Menschen der Region", so Schumann. "Wir können in unseren Kleiderkammern jedoch nur eine Versorgung sicher stellen, wenn uns genügend Bekleidung zur Verfügung gestellt wird." Spender können die Textilien in die Annahmestellen bringen oder es wird eine Abholung vereinbart. Weitere Informationen bekommt man unter 037432/7765.