Ab in den Vogtland-Urlaub

Tourismus Mit vier druckfrischen Broschüren zur ITB nach Berlin

ab-in-den-vogtland-urlaub
Zur ITB in Berlin wirbt der Tourismusverband Vogtland unter anderem für "Urlaub am Wasser" an den Talsperren Pöhl, Pirk und Zeulenroda. Foto: Thomas Voigt

Berlin. Die Tourismusregion Vogtland ist weiter im Aufwind. Laut Tourismusverbands-Mitarbeiterin Bärbel Borchert verzeichneten die Beherbergungsbetriebe über zehn Betten im sächsischen Vogtland voriges Jahr rund 1,3 Millionen Übernachtungen.

Im Vergleich zu 2015 entspricht das einem Anstieg von zwei Prozent. Mit einbezogen sind die Vorsorge- und Rehakliniken in Bad Elster und Bad Brambach. Nach 2012 ist das der zweithöchste Wert in dieser Statistik.

Durchschnittlich hielten sich die Gäste etwas mehr als vier Tage auf. Was die Bettenauslastung betrifft, erreichte das Vogtland mit 46 Prozent ebenfalls ein Spitzenergebnis. Nur die Städte Dresden und Leipzig stehen da noch besser da.

"An diese Erfolge wollen wir anknüpfen", gab Andreas Kraus die Richtung vor. Der Geschäftsführer vom Tourismusverband Vogtland (TVV) ist für die Vermarktung der Urlaubsregion verantwortlich. Vom 8. bis zum 11. März ist der TVV auf der Internationalen Tourismusbörse (ITB) in Berlin dabei.

Zu finden ist der Stand der Vogtländer in der Halle 11.2. Dort präsentiert sich das Reiseland Sachsen. Gleich vier neue druckfrische Broschüren sollen Lust auf Urlaub im Vogtland machen. So können Familien mit einer originell gestalteten Kinder-Erlebniskarte auf Entdeckungstour gehen. Enthalten ist eine Übersicht der familienfreundlichen Einrichtungen und Unterkünfte.

Auf mehr als 30 Seiten führt "Kultur hautnah" Urlaubsgäste durch die ländliche Region. "Natürlich Vogtland" lädt Naturbegeisterte Aktivurlauber zur Erkundung von Flora und Fauna ein. Eine weitere Publikation dreht sich speziell um den "Urlaub am Wasser". Der Fokus liegt auf den Talsperren Pöhl, Pirk und Zeulenroda sowie den sächsischen Staatsbädern im oberen Vogtland. Mit einer Auflage von 100 000 Exemplaren erscheint das "Vogtland Journal" zum zweiten Mal als Jahresmagazin.