• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Acht unerlaubt Eingereiste nach Zeugenhinweis in Markneukirchen gestellt

Blaulicht Beschuldigten sind zwischen 18 und 32 Jahre alt

Markneukirchen. 

Markneukirchen. Durch einen Zeugenhinweis konnten Bundespolizisten in der vergangenen Nacht acht unerlaubt eingereisten Personen in Markneukirchen habhaft werden. Gegen 2 Uhr wurde dort beobachtet, dass aus drei PKW mit tschechischen Kennzeichen etwa zehn Personen stiegen.

Eine Person konnte Pass vorweisen

Die darüber informierte Bundespolizei konnte kurz darauf im Zuge einer Nahbereichsfahndung zunächst fünf und im weiteren Verlauf weitere drei männliche Personen im Stadtgebiet stellen. Nur einer konnte einen Pass vorweisen, danach ist es ein palästinensischer Staatsangehöriger.

Türkische und syrische Staatsangehörige

Die weiteren Ermittlungen führten zum Ergebnis, dass es sich bei den anderen um drei türkische und vier syrische Staatsangehörige handelt. Die Beschuldigten sind zwischen 18 und 32 Jahre alt.

Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wurden sie an eine Erstaufnahmeeinrichtung weitergeleitet, da alle ein Schutzersuchen stellten.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!