Adorf feiert: Lautstarke Böller zum Festauftakt

Stadt- und Gewerbefest Ein Fest für Jung und Alt mit Höhepunkten am laufenden Band

adorf-feiert-lautstarke-boeller-zum-festauftakt
Am Samstagnachmittag stimmt die Trommelgruppe "Drumherum" die Besucher musikalisch auf den Wettbewerb "Alle ziehen an einem Strang - Truckziehen" ein. Foto: Matthias Baumgartl

Adorf. Ein buntes Programm für Jung und Alt bietet das diesjährige Stadt- und Gewerbefest. Es geht an diesem Samstag, von 10 bis 22.30 Uhr, und am Sonntag von 9 bis 16 Uhr, über die Bühne. Organisiert und ausgerichtet wird es in bewährter Weise von der Stadt und in Kooperation mit dem örtlichen Gewerbeverein.

Ganztägig herrscht am Samstag rund um den Marktplatz ein buntes Treiben mit Hüpfburg und Karussell für die jüngsten Stadtfestbesucher. Es gibt eine große Kindermeile, Geschicklichkeitsspiele, eine Oldtimerausstellung und eine Hobbyausstellung im Rathaussaal.

Ein buntes Programm für Alle

10 bis 18 Uhr hat die Kunstgalerie von Jürgen Waldmann im Haus Schulstraße 1 geöffnet. Bei dieser gibt der Künstler Einblicke in sein Schaffen. Ab 10.30 Uhr können sich die Teilnehmer am Frühschoppen an der oberen Bühne am Marktplatz gemeinsam mit den Adorfer Blasmusikanten auf das Stadtfest einstellen. Um 11 Uhr tritt Bürgermeister Rico Schmidt ans Mikrofon und eröffnet zusammen mit Michael Schneider, den Vorsitzenden des Gewerbevereins, das Stadtfest.

Haben die Schützen vom 1. Adorfer Schützenverein unter lautem Hall die Böller abgefeuert, ist das Fest offiziell eröffnet. Ab 13 Uhr folgen zahlreiche Darbietungen. So gastiert die Breakdance- und Hip-Hop-Gruppe aus Plauen auf der oberen Bühne. Die talentierten Jungs und Mädels zeigen, was sie drauf haben und wie Körperbeherrschung perfekt umgesetzt wird. Ab 13.30 Uhr spielt das Migma Blasorchester Markneukirchen auf.

Um 14 Uhr laden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr zu einem Tag der offenen Tür ein. Die Floriansjünger geben Einblicke in ihr Leistungsspektrum. Wer seinen Blick aus luftiger Höhe über die Stadt im Vogtland schweifen lassen möchte, kann dies vom historischen Rathausturm tun. Allerdings nur bei trockenem Wetter. Von 14 bis 16 Uhr ist dies möglich.

Hier wird ordentlich auf die Trommel gehauen

Währenddessen gibt es von den Mitgliedern der Trommelgruppe "Drumherum" aus Adorf ab 15.15 Uhr etwas "auf die Ohren". Die Trommler stimmen quasi auf das Highlight des Nachmittages ein. An der Ecke Markt/Freiberger Straße heißt es: "Alle ziehen an einem Strang" beim Truckziehen der Teams. Die Siegerehrung ist für 16.30 Uhr auf der oberen Bühne vorgesehen. Daran, gegen 17 Uhr, schließen sich die Tanzvorführungen des Adorfer Carnevalsvereins (ACV) an. Die Garde der Karnevalisten tritt um 21.30 Uhr im Festzelt auf. Um 17.30 Uhr startet der von vielen Kindern wohl sehnsüchtig erwartete Luftballon-Wettbewerb. Wie in den Jahren zuvor entschweben Hunderte von bunten Ballons in den hoffentlich azurblauen Himmel über der Stadt, die sich gern als Tor zum oberen Vogtland bezeichnet.