Alle träumen von der Medaille

Handball Möckel ist seit 100 Tagen Trainer der Oberlosa-Girls

alle-traeumen-von-der-medaille
Frauen-Trainer Mario Möckel darf mit den Oberlosa-Girls von einer Sachsenliga-Medaille träumen. Archivfoto: Karsten Repert

Plauen. Mario Möckel (40) sitzt seit 100 Tagen beim SV 04 Oberlosa auf der Bank. Die Handball-Frauen hatten bekanntlich kurz vor dem Saisonauftakt den bis dahin erfolgreichsten Frauen-Trainer der Region verloren. David Woitke trat nach neun Jahren erschöpft zurück. "Wir haben uns danach selbst gemanagt. Und keiner hätte für möglich gehalten, dass wir so eine Saison spielen würden", betont Frauen-Abteilungsleiterin Franziska Schmidt.

Unglaublich viele Ausfälle

Mario Möckel trat dann im Januar 2018 die Nachfolge des Ende August 2017 zurückgetretenen David Woitke an. Unter ziemlich ungünstigen Bedingungen. "Wir hatten und haben unglaublich viele Verletzungsprobleme. Es gab bisher kein einziges Training oder Spiel, welches wir in gleicher Besetzung bestreiten konnten", runzelt Mario Möckel die Stirn.

Dass er mit seinem Team jetzt Sachsenliga-Dritter werden kann, sorgt beim SV 04 angesichts der Personalsorgen für lautlose Freude. Genau das soll sich aber nach Möglichkeit am Samstag ändern. "Wir würden uns sehr freuen, wenn ein paar Zuschauer mehr auf der Tribüne säßen", lädt Mario Möckel ein.

Samstag steigt das Spitzenspiel

Sollten die Plauener Handballerinnen am Samstag (Anwurf 16 Uhr) das letzte Heimspiel gegen den Tabellenzweiten Rückmarsdorf gewinnen, könnte der SV 04 Oberlosa mit einem Auswärtssieg beim USV TU Dresden (Letzter Spieltag: 22. April, 14 Uhr) und etwas Schützenhilfe die Medaille festmachen. "Ich möchte mich bei allen Mädels und ganz besonders bei den Spielerinnen unserer zweiten Mannschaft bedanken. Dass wir jetzt in so einer Position angreifen können, verdanken wir dem Zusammenhalt im Verein", lobt "Super-Mario" das Wir-Gefühl der Schwarz-Gelben.

Abteilungsleiterin Franziska Schmidt, Interimstrainerinnen Karin Schererova und Urgestein Simone Seifert sowie Co-Trainerin Sabrina Martin haben ebenso mit angepackt. Mario Möckel hatte die Frauen vom SV 04 Oberlosa als Tabellenvierten mit 14:8 Punkten übernommen. Jetzt bringen es die Plauenerinnen auf 25:15 Zähler, sodass Mario Möckels persönliche Bilanz bei zwei Siegen sogar noch besser ausfallen würde.

Aktuelle Fan-Info

Samstags-Vorschau: Bereits um 12 Uhr duelliert sich die männliche D-Jugend in der Sachsenliga mit der HSG Riesa/Oschatz und um 14 Uhr empfängt die männliche A-Jugend ebenfalls in der Sachsenliga den HSV Dresden. Das Sachsenliga- Heimspiel der Frauen beginnt um 16 Uhr gegen die HSG Rückmarsdorf. 19 Uhr erfolgt in der Mitteldeutschen Oberliga der Anwurf zwischen den Männern vom SV 04 Oberlosa und Concordia Delitzsch. Achtung: Für dieses Spiel wurden am Mittwochabend im Vorverkauf bereits 210 Karten abgesetzt!