"Allen 280 Mitarbeitern schöne Weihnachten!"

Gastronomie Vor 28 Jahren kam Plauen in McDonalds-Familie

Plauen. 

Plauen. Vor 28 Jahren war Plauen ganz neu in der Weltfamilie von McDonalds (375.000 Mitarbeiter). Am 21. Dezember 1990 eröffnete in der Spitzenstadt das erste Schnellrestaurant der Fast-Food-Kette in den neuen Bundesländern. Inzwischen haben die Vogtländer aber nicht nur ihren Platz im Konzern gefunden. Die sieben Standorte von Franchisenehmer Alexander Bahl-Voigt werden immer öfter in der Systemgastronomie als Vorzeige-Gaststätten präsentiert. Der 37-Jährige trägt Verantwortung für die McDonalds-Restaurants in Plauen (2), Gera (2), Schleiz, Hermsdorf und Petersberg.

Gute Aufstiegs-Chancen

Obwohl das Unternehmen enorm gewachsen ist, legt man in der Führungsetage großen Wert auf die Familie. Vielleicht verbirgt sich genau dahinter das Erfolgsrezept. Denn von seinen 280 Mitarbeitern schwärmt der Chef regelmäßig. Und Alexander Bahl-Voigt betont zugleich: "Wir wollen als Vogtländer darauf achten, dass wir bodenständig bleiben. Deshalb versuchen wir auch alle Führungspositionen nach Möglichkeit mit Fachleuten aus der jeweiligen Region im Vogtland und in Thüringen zu besetzen."

Stefanie Beutner zum Beispiel hat vor 19 Jahren bei Manfred und Brigitte Voigt im Unternehmen gelernt. "Das war 1999. Wir waren damals 100 Mitarbeiter in drei Restaurants", erinnert sich die heute 38-Jährige. Die junge Frau aus dem Bad Brambacher Ortsteil Hohendorf ist im Unternehmen aber nicht nur aufgewachsen, sondern gleichzeitig bis zum Operativen Gebietsleiter aufgestiegen.

Jeder Einzelne ist wichtig

"Stefanie macht als Bezirksleiterin einen tollen Job. Das gilt aber genauso für unsere Personalleiterin Patricia Rother, alle Restaurantleiter und etliche weitere Führungskräfte", hätte Alexander Bahl-Voigt am liebsten viel mehr Mitarbeiter zum BLICK-Fototermin ins Bild gerückt. Dass der Chef - er ist übrigens der Neffe und Adoptivsohn von Manfred und Brigitte Voigt - auch diesmal im Hintergrund bleiben wollte, das hat folgenden Grund: "Ich möchte, dass die Öffentlichkeit uns als moderne und zukunftsorientierte Mannschaft wahrnimmt. Ich bin nur ein kleines Stück von 280 Teilen!" Alexander Bahl-Voigt wird übrigens nächstes Jahr seine Philosophie als Dozent an der Berufakademie Plauen lehren. Dort wird der Studiengang Systemgastronomie-Management (Handel und Internationales Management) neu angeboten.

Nächstes Jahr wird wieder modernisiert

Überhaupt wird das Jahr 2019 für die McDonalds-Familie von Alexander Bahl-Voigt wieder tüchtig aufregend. Denn Ehefrau Anja Bahl-Voigt hat sich entschlossen, ihre Tätigkeit als Regionalleiterin einer Supermarkkette zu beenden und nach einer intensiven Fort- und Weiterbildung die McDonalds-Mannschaft zu verstärken. Des Weiteren wird vom 5. Mai bis 24. Mai 2019 das Restaurant am Klostermarkt komplett auf zwei Etagen modernisiert und umgebaut.

Schöne Weihnachten!

Die McDonalds Corporation ist mit einem Umsatz von 22,3 Milliarden US-Dollar der umsatzstärkste Fast-Food-Konzern der Welt. Das erste deutsche McDonalds-Restaurant eröffnete 1971 in München. Und der erste McDonalds in den neuen Bundesländern wurde wie eingangs erwähnt 1990 in Plauen am Klostermarkt eröffnet. Franchisenehmer Alexander Bahl-Voigt "wünscht heute allen Vogtländern und vor allem allen unseren Mitarbeitern und deren Familien schöne, ruhige und besinnliche Weihnachten."