Am Lebensabend nicht alleine sein

Hilfe Kranken- und Seniorenpflege mit vollstationären und Kurzzeitplätzen

am-lebensabend-nicht-alleine-sein
Bernd Frank mit einigen Mitarbeitern: Ergotherapeutin Denise Khizer, Heilerziehungspflegerin Kathleen Meilick und Pfleger Olaf Regenauer (von re.). Foto: Simone Zeh

Ellefeld. Am Lebensabend nicht allein sein, dafür macht sich die Kranken- und Seniorenpflege Anne-Katrin Frank in Ellefeld stark. Pflegedienst, Seniorenpflegeheim, Urlaubs- und Verhinderungspflege, hauswirtschaftliche Versorgung, Essen auf Rädern sowie Hausmeister- und Fahrdienste - all das gehört zu den Angeboten.

"Unser erklärtes Ziel ist es, den Menschen, die in unserem Seniorenpflegeheim betreut werden, das größtmögliche Wohlbefinden zu verschaffen sowie die bestmögliche ganzheitliche Pflege zukommen zu lassen und gleichzeitig wirtschaftlich zu arbeiten", sagt Heimleiter Bernd Frank.

Helfer mit fundierter Ausbildung

Ist die Pflege zu Hause selbst mit täglich mehrmaligen Pflegeeinsätzen nicht mehr gesichert, könne man dem Pflegebedürftigen einen vollstationären Platz im komfortabel eingerichteten Seniorenpflegeheim anbieten.

Neben den vollstationären Plätzen stehen auch vier Kurzzeitplätze zur Verfügung. "Dafür sind Angehörige von pflegebedürftigen Menschen dankbar. Fällt der Angehörige, der sonst zu Hause selbst die Pflege verrichtet, einmal aus, beispielsweise wegen Krankheit oder Urlaub, so übernehmen wir für diese Zeit die Pflege in unserer vollstationären Einrichtung", erklärt Bernd Frank.

Hierfür steht hochqualifiziertes Fachpersonal unter der Leitung von Pflegedienstleiterin Anne-Katrin Frank zur Verfügung, das über eine fundierte Ausbildung als Krankenschwester, Pfleger und Altenpfleger(in) verfügt.