Am Sonntag brennt's in Plauen

Brauchtumsfeuer 100 Veranstalter laden die Vogtländer in die Spitzenstadt ein

am-sonntag-brennt-s-in-plauen
Am Sonntagabend wird es wieder kuschelig im Vogtland. Foto: Andreas Wetzel / Pressebüro Repert

Plauen. Diesen Sonntag (30. April) brennt es wieder in der Region. Insgesamt sind um die 100 Brauchtums- und Lager-Feuer in Plauen gemeldet.

Eine Auswahl der öffentlichen Feuer

VFC Plauen Vogtlandstadion, SG Thiergarten Sportplatz, Siedlerverein Plauen-Westend, Tennisclub Plauen Kurt-Mittag-Sportplatz, SG Stahlbau Plauen Lindentempel, Post SV Plauen Luisenstraße, FFW Jößnitz Rohrweg, SG Unterlosa Sportplatz, Plauen-Park, FFw Stöckigt Krähberg, Unikat-Verein Weberhäuser, Gaststätte Haselberg Schwedenfeuer, 1. FC Wacker Ostvorstadt Schwedenfeuer, Röttiser Dorfgemeinschaft, VfB Plauen Nord Hans-Sachs-Straße, FC Fortuna Plauen Dr.-Theodor-Brugsch-Straße, FFw Kauschwitz Sportplatz), Freizeitanlage Syratal, SpuBC Plauen Echo-Sportplatz, FFw Großfriesen, Ortschaftsrat Straßberg, Dorfgemeinschaft Oberlosa, Heimatverein "Alberthöhe" Steinsdorf.

Anmelde-Frist ist bereits abgelaufen

Wichtig ist: Höhenfeuer konnten bis 20. April angemeldet werden. Für die Durchführung eines solchen Feuers müssen Auflagen eingehalten werden: Die Anmeldung ist Pflicht für jeden Veranstalter. Nur unbehandeltes Holz, Baum- und Heckenschnitt dürfen verbrannt werden. Das Material darf erst am Tag, an dem das Feuer angezündet wird, auf die Feuerstelle gebracht werden.

Örtliche Bedingungen oder herrschende Windverhältnisse sind zu beachten, so unter anderem Abstandsmaße zu Krankenhäusern, Straßen, Schutzgebieten sowie Bäumen und Baumgruppen. Die Stadtverwaltung teilt mit: "Die Mitarbeiter der Verwaltung achten bei ihren Kontrollen auf die Einhaltung dieser Vorgaben."