• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Am Sonntag sind alle Radsportler eingeladen

Saisonausklang Mit der Rennradtour beendet das VRT Plauen das Wettkampfjahr 2018

Plauen. 

Plauen. Die Radsaison 2018 geht zu Ende. Am kommenden Sonntag, dem 30. September, lädt das Vogtländische Radsport Team Plauen (VRT) zu seiner Rennrad-Tour ein. Das ist die letzte Radveranstaltung in diesem Jahr und sie ist für ehemalige Aktive sowie für Hobby-Rennradsportler geeignet. Die Radtour wird in zwei Gruppen gestartet und führt ins Obere Vogtland. Gestartet wird die Rennrad-Tour um am Sonntag 9.30 Uhr am Hauptfriedhof Plauen.

Dietmar Hellinger ist der Vereinsvorsitzende vom VRT Plauen (Internet www.vrt-plauen.de). Er teilt mit: "Wahlweise können sich die Teilnehmer Zwischen 50 Kilometer oder 65 Kilometer Streckenlänge entscheiden." Der Streckenverlauf führt über Großfriesen, Bergen, Grünbach, Muldenberg nach Schöneck und von dort über Poppengrün und Bergen zurück nach Großfriesen zur Gaststätte zum Friesenberg, wo die Radtour einen gemütlichen Ausklang findet.

Das Vogtländische Radsport Team Plauen e.V. wurde im Jahr 2002 notariell als Verein beglaubigt. Ganz selten ist folgender Umstand: Der Vorstand des Vereins besteht nicht nur ausschließlich aus Gründungsmitgliedern, sondern dieses Gremium ist auch 16 Jahre nach der Wahl in unveränderter Besetzung aktiv. Zu den Hauptinitiatoren gehörte Dietmar Hellinger. Und genau dieser Sportfunktionär feiert nun am 1. November seinen 70sten Geburtstag. Gratulieren werden ihm dann sicher nicht nur die 48 Vereinsmitglieder. Was außerdem noch bemerkenswert ist: Auch mit 69 Jahren fährt Dietmar Hellinger noch eifrig Rad. "7.000 Kilometer kommen pro Jahr zusammen, wenn alles glatt geht", sagt der Plauener.



Prospekte