• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News
Westsachsen

Amerikanische Fotokünstler zeigen berührende Bilder

Ausstellung Zwei der drei Künstler sind blind

Reichenbach. 

Reichenbach. Mit "Shot in the Dark" präsentiert der Verein Kunsthalle Vogtland im Neuberinhaus Reichenbach eine berührende Ausstellung. Die Bilder der amerikanischen Fotokünstler Sonia Soberats, Bruce Hall und Pete Eckert sind außergewöhnlich und eindrucksvoll.

Ihre Fotografien, so erfährt man, sind auf ganz verschiedene Art entstanden. Und doch offenbaren ihre Bilder, und das ist eine Gemeinsamkeit, was für Sehende im Verborgenen liegt. Sonia Soberats, Bruce Hall und Pete Eckert ermöglichen dem Betrachter einen anderen Blick auf die Welt.

Fotografieren ohne Augenlicht

Da wäre Bruce Hall, stark seheingeschränkt, seine Söhne haben Formen des Autismus. Er entdeckt, dass die Kinder sich beim Spielen mit Wasser konzentrieren können, nutzt das verbindende Element Wasser, um sie besser zu verstehen. Er fotografiert seine Kinder im Wasser. Sonia Soberats verliert im Alter von 57 ihr Augenlicht und beginnt da erst mit der Fotografie. Sie sagt, dass sie sich ihre Bilder vorstellt.

Und schließlich Pete Eckert. Er verliert im Alter von zwölf Jahren das Augenlicht, wendet sich der Bildhauerei, der Installationskunst und dann der Fotografie zu. Ergänzt wird die Ausstellung durch Werke eines Berliner Künstlerkollektivs. Zu sehen sind die Werke bis zum 24. August zu den Öffnungszeiten des Neuberinhauses und beim Besuch einer Veranstaltung.



Prospekte