Amphetamine und keine Fahrerlaubnis: Zwei Anzeigen in nur drei Stunden

Polizeikontrolle Fahrer in Plauen und Markneukirchen kontrolliert

Markneukirchen/Plauen. 

Innerhalb von drei Stunden stellten Polizeibeamte aus Plauen am Dienstag zwei Autofahrer fest, die verbotswidrig auf den Straßen unterwegs waren. In Markneukirchen wurde gegen 17 Uhr auf der Wernitzgrüner Straße eine Suzuki-Fahrerin einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellten die Beamten fest, dass die 34-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Ein bei ihr durchgeführter Drogentest verlief positiv auf Amphetamine. Außerdem war der Suzuki nicht versichert. 

Die Kontrolle eines 34-Jährigen auf der Neundorfer Straße in Plauen kam zu einem ähnlichen Ergebnis. Auch er besaß keine gültige Fahrerlaubnis und ein durchgeführter Drogentest verlief positiv auf Amphetamine. Beide Fahrer wurden zur Blutentnahme in ein Krankenhaus gebracht und die Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt. Entsprechende Anzeigen wurden erstattet.