• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Andrea Horlomus: Eine Träumerin mit Sinn für die Realität

Schenkung Kunstmalerin hat der Stadt Plauen zwei Gemälde übergeben

Plauen. 

Plauen. In diesen Tagen ist irgendwie alles surreal. Ob Traum oder die Wirklichkeit. Wie wichtig gerade in der heutigen Zeit die Lebensfreude geworden ist, das führt einem die Kunst vor Augen! Die Plauener Ärztin und Kunstmalerin Dr. Andrea Horlomus hat der Stadt zwei ihrer Gemälde übergeben: "Diese Werke stelle ich gerne der Stadt Plauen als Schenkung für die Öffentlichkeit zur Verfügung."

Die Rolle der Kunst hervorheben

Oberbürgermeister Ralf Oberdorfer und Fachdirektor Dr. Martin Salesch nahmen die Bilder im Vogtlandmuseum in Empfang. "Sie könnten künftig vielleicht im neuen Plenarsaal unseres Rathauses einen würdigen Platz finden. Das werden wir in Ruhe erörtern." Für Dr. Martin Salesch stellte die feierliche Übergabe einen schönen Moment dar, um die Rolle der Kunst in Plauen hervorzuheben. "Zwar wurde die Kunstschule vor über 75 Jahren geschlossen, aber deren Geist wird bis heute weiter getragen. Als Zugereister war ich hier sehr überrascht. Ich hätte nie für möglich gehalten, dass die Kunst aus Plauen derart präsent ist. Und das liegt nicht nur an international bekannten Persönlichkeiten wie Manfred Feiler." Die Enkelgeneration hat eine ebenso wunderbare Handschrift!

Eine Träumerin mit Sinn für die Realität

Nach den Titeln ihrer beiden Großformate gefragt, überrascht Andrea Horlomus, die seit zwölf Jahren im Stadtrat sitzt. Das rechte Bild heißt "Die Stadtratssitzung", weil "ich es kreiert habe, als wir im Stadtrat mal wieder den Wald vor lauter Bäumen nicht gesehen haben", lächelt die Künstlerin. Ihr linkes Bild hat sage und schreibe 89 Namen. Und zwar hat die Ärztin in dieses Werk nicht nur das neue Corona-Vokabular gepackt, sondern im surrealistischen Bild auch eine Injektions-Impfspritze, einen Mund-Nasen-Schutz und weitere Pandemie-Gewohnheiten gemalt. Andrea Horlomus ist sozusagen eine Träumerin mit Sinn für die Realität!

Das ist der Bildtitel

Das Bild mit den 89 Namen heißt: "Coronavirusinfektion-Epidemie-Pandemie-Lockdown-Shutdown-Alltagsmaske-Coronaregel-dasneueAusredenMinisterium-Social distancing-Überdiagnostik-zweiter Lockdown-dieMachtderWorte-Massenimpfung-SARS-CoV2-RapidAntigenTest-Fluchtmutanten-Staatsversagen-Wirwerdeneinandervielzuverzeihenhaben-Impfstau-FFP2Masken-ÖffentlichesLebenherunterfahren-Coronawellebrechen-CoronaRegeln-Präsenzunterricht-CoronaSchutzverordnung-Wocheninzidenz-7TageInzidenz-AstraZeneca-Priorisierung-mRNAImpfstoff-Coronadiktatur-MaskenAffäre-Isolation-EpiLageFortgeltungsgesetz-Impfangebot-AHARegel-Superspreader-WellenbrecherLockdown-Zoomparty-WirbleibenzuHause-15kmGrenze-abgespeckterLockdown-B117Mutante-Reproduktionszahl-Cluster-CoronaNothilfe-CoronaLeugner-Präsenzunterricht-Risikogebiet-eingeschränkterRegelbetrieb-EllenbogenGruß-Einkaufswagenpflicht-PCRTest-Öffnungsstrategie-Quarantänekoller-RWert-ZeroCovidPlan-Teilshutdown-Maskenpflicht-NullPatient-MundNasenBedeckung-Lockerungsdebatte-Kontaktperson-DriveinTestZentrum-ArbeitsunfähigkeitsbescheinigungperTelefon-Dezemberhilfe-Herdenimmunität-Krisenkanzlerin-NoCovidStratgie-Querdenker-TrackingApp-Überbrückungshilfe-Videoschalte-Wechselunterricht-Notfallkinderzugschlag-Notbetreuung-Homeofficegesetz-Beherrbergungsverbbot-Anwesenheitskultur-Erstpatient-Kontaktnachverfolgung-Öffnungskonzept-QualifizierteSelbstauskunft-Präsenzbeschulung-Maskomat-Schnutenpulli-Niesetikette-Maskenmuffel-Impfstoffnationalismus-Selbstisolierung-Exitstrategie".