Anregungen und Wünsche für das "Vogtlandnetz 2019"

Bürgerforum Vorschläge der Reichenbacher werden geprüft

Foto: Ralf Gosch/iStockphoto

Reichenbach. Der öffentliche Nahverkehr und wie er zukünftig gestaltet wird, ist für die Reichenbacher von Interesse. Das bewies das erste Bürgerforum zum "Vogtlandnetz 2019", zu welchem der Verkehrsverbund Vogtland (VVV) eingeladen hatte. Etwa 50 Bürger waren gekommen.

Die Ideen und Wünsche der Bürger sollen mit einfließen

Im Vogtland werden alle Busleistungen neu vergeben, informiert der VVV. Vor der Ausschreibung Mitte dieses Jahres will der VVV seine Ideen vorstellen und und mit den Bürgern diskutieren. Deren Ideen, Hinweise und Wünsche sollen mit einfließen. Dementsprechend informierten Mitarbeiter des VVV und der einbezogenen Dresdener Agentur Probst & Consorten zum Bürgerforum über das neue Vogtlandnetz.

Viele Vorteile im "Vogtlandnetz 2019"

Die Hinweise und Fragen der rund Besucher wurden an deren Tische notiert. Anschließend gab es erste Antworten. Alle Vorschläge sollen geprüft und entsprechend der Möglichkeiten in der Konzeption berücksichtigt werden. Mit der Ausschreibung sollen Vorteile für die Fahrgäste der Busse erreicht werden, heißt es vom VVV: Dazu gehören ein stündliches Angebot unter der Woche auf vielen Linien, Erreichbarkeit auch am Wochenende, merkbare Fahrpläne und abgestimmte Anschlüsse zwischen Bussen sowie zwischen Bus und Bahn.

Dafür eingesetzt werden soll der neue "Plusbus", der auf 7 Linien fährt, ergänzt von regionalen Buslinien. Weiter genutzt werden können Schulbus, Rufbus, Stadtbus und Bürgerbus. Das nächste Bürgerforum findet am 23. Januar, 18 Uhr, in Markneukirchen statt. In Auerbach und Weischlitz sind weitere Foren geplant.