Arbeitslosenzahl im Vogtland gesunken

Wirtschaft Auswirkungen der Corona-Pandemie werden erst im April sichtbar

Plauen. 

Die Agentur für Arbeit in Plauen hat heute die aktuelle Arbeitslosenzahl bekannt gegeben. Zur Überraschung aller ist die Zahl gesunken. Registriert wurde ein leichter Rückgang der Arbeitslosigkeit. Es handelt sich um ein Minus von 286 Personen. Besonders Männer profitieren vom Rückgang der Arbeitslosigkeit. Derzeit sind 5.902 Menschen im Vogtland ohne Arbeit. Die Arbeitslosenquote geht auf 5,1 Prozent zurück. Das sind im Übrigen fast 400 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Doch der Schein trügt. 

 

Große Auswirkungen für alle Lebensbereiche

 

Agenturchefin Helga Lutz geht mit dem heutigen Tag in Rente: "Die Corona-Pandemie hat große Auswirkungen für alle Lebensbereiche und auch auf den vogtländischen Arbeitsmarkt. Wir alle müssen uns einer neuen, noch nie dagewesenen Situation stellen", betont Helga Lutz und ergänzt: "Das verlangt all unsere Kraft. Die aktuellen Entwicklungen werden in unseren Statistiken noch nicht abgebildet, da die Daten für den Berichtsmonat März am 12. März erhoben wurden." Erst im April und Mai wird sich der gegenwärtige Stillstand niederschlagen.

 

Helga Lutz geht - Petra Schlüter kommt

 

Seit 1994 war Helga Lutz mit kurzer Unterbrechung die Chefin der Agentur für Arbeit Plauen. Sie wechselt zum 1. April in den Ruhestand und übergibt die Geschäfte an Petra Schlüter. Petra Schlüter übernimmt zum 1. April 2020 die Leitung der Agentur für Arbeit Plauen. Die 53-jährige ist im nordrhein-westfälischen Hemer geboren und arbeitet seit 1985 bei der Bundesagentur für Arbeit (BA). Sie bringt langjährige Erfahrungen und umfangreiches Wissen aus der Praxis und der Führung von operativen Bereichen mit. Zuletzt war sie Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Riesa