Areal am Perlaser Turm nicht wiederzuerkennen

Projekt Jetzt startet der Innenausbau

Treuen. 

Treuen. Das Gelände am Perlaser Turm ist nicht wiederzuerkennen. Unter der Woche wurde der neue Spielplatz freigegeben. Laut Stadtsprecher Philipp Kober sind die Außenanlagen rund um das beliebte Ausflugsziel größtenteils fertiggestellt. In den zurückliegenden Wochen wurden neben den Spielgeräten neue Sitzgelegenheiten aufgestellt, Wege gepflastert und die Waldbühne saniert. Nun beginnen die Arbeiten im Inneren des Bauwerks. Nach Informationen von Kober begannen Fachleute mit den Rüstarbeiten. Damit der Aussichtsturm künftig besser durchlüftet wird, sollen die Fenster durch Gitter ersetzt werden. Außerdem wird der Innenputz erneuert. Im Zuge der Maßnahme bekommen die Handläufe einen neuen Anstrich. Die Verantwortlichen wiesen darauf hin, dass es aufgrund der Baumaßnahmen immer wieder mal zu kurzzeitigen Sperrungen des Geländes kommen kann. In das Projekt fließen insgesamt 290.000 Euro. Künftig soll der Ort wieder ein attraktiver Anziehungspunkt im Vogtland sein. Zum Konzept gehört auch eine Ladestation für E-Bikes. Ausflüge zum Perlaser Turm lockten in der Vergangenheit viele Wanderfreunde aus der gesamten Region an. Zwischenzeitlich kümmerte sich ein Verein um das 20 Meter hohe Bauwerk. Aufgrund von Vandalismus und Bauschäden zog die Stadt die Notbremse und schloss den Turm.