Auerbach holt einen Punkt in Halberstadt

Fussball Kommenden Samstag empfangen die Vogtländer den Chemnitzer FC

auerbach-holt-einen-punkt-in-halberstadt
Marc-Philipp Zimmermann (vorn, rechts) erzielte per Kopf die Auerbacher Führung. Foto: K. Repert (Archiv)

Halberstadt. Der VfB Auerbach ist erfolgreich ins Punktspieljahr 2019 in der Fußball-Regionalliga gestartet. Denn mehr als ein Punkt war für die Vogtländer am Sonntagnachmittag bei Germania Halberstadt nicht drin. Berichterstatter Frank Löwe stellte im Nachgang fest: "In einem Spiel, das ein hohes Maß an Spannung besaß, holten sich die Auerbacher ein 1:1-Unentschieden. Und der Auerbacher Keeper Stefan Schmidt fügte hinzu: "Mit dem Punkt können wir zufrieden sein."

Das Ergebnis spiegelte weitgehend den Spielverlauf wider - auch wenn Auerbach in den Schlussminuten noch einmal richtig zittern musste. Im Harz entwickelte sich zuvor genau das Spiel, das VfB-Coach Sven Köhler prognostiziert hatte: "Beide Teams setzten auf eine gut geordnete Defensive und das Umkehrspiel. Halberstadt, das in der Vorwoche in Erfurt siegte, musste gegen den VfB allerdings anders agieren als noch im Steigerwaldstadion", berichtet Frank Löwe. Auerbach ließ die Germanen kommen und die hatten damit so ihre Probleme. Während sich Halberstadt aufrieb, genügte den Vogtländern eine Chance: Thomas Stock bediente mit einer langen Flanke Marc-Philipp Zimmermann, der per Kopf die Auerbacher Führung erzielte (37.).

Am Samstag gegen Chemnitz

Nach der Pause erhöhte Halberstadt vor 420 Zuschauern noch den Druck, Auerbach hielt mit viel Kampfgeist dagegen. 13 Minuten vor dem Abpfiff war es dann passiert. Halberstadt traf zum 1:1-Ausgleich. "Es war ein glücklicher Punktgewinn. Halberstadt wird bestimmt weniger froh über das Unentschieden sein als wir es sind", wusste Sven Köhler. Für ihn und sein Team geht es am Samstag mit dem Derby gegen den Chemnitzer FC weiter. Der Regionalliga-Tabellenführer kommt nach Auerbach. Anpfiff ist 13.30 Uhr.