• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Auerbach spielt beim VFC

Fußball Interessantes Testspiel am Freitag im Plauener Vogtlandstadion

Der VfB Auerbach ist zehn Tage vor dem Start in die Fußball-Regionalliga in guter Frühform. Zunächst feierte das Team von Trainer Michael Hiemisch Schützenfeste. Die Siege gegen den FSV Ellefeld (22:0), eine Vogtland-Auswahl (5:1), Stahl Riesa (7:1) und den SV Kottengrün (7:0) darf man natürlich nicht überbewerten. Das gilt zugleich auch für das 0:0-Unentschieden der Auerbacher gegen den FC Erzgebirge Aue. 1.300 Zuschauer erlebten in Neustadt einen selbstbewussten VfB. "Ich bin mit dem Spiel und dem Ergebnis zufrieden", freute sich VfB-Coach Michael Hiemisch. Die Vogtländer boten dem Favoriten vor allem im ersten Abschnitt die Stirn. Der Drittligist hätte aber trotzdem in Führung gehen müssen. VfB-Pressesprecher Marcus Schädlich: "Neuzugang Wegner hatte gleich zweimal einen Treffer zum Einstand auf dem Kopf und Fuß." Beim VfB stand Kevin Hampf meist allein auf weiter Flur. Eine klare Torchance sprang für die Gelb-Schwarzen über 90 Minuten nicht heraus. Nach dem Seitenwechsel dominierten die Veilchen die Partie über weite Strecken. Was ihnen aber fehlte, war die Präzision im Abschluss. Trotz einiger klarer Torchancen blieb es beim 0:0. FCE-Trainer Pavel Dotchev: "Mit dem Spiel bin ich durchaus zufrieden. Dass wir aber kein Tor gemacht haben, ist kritikwürdig. Am Freitag tritt der VfB Auerbach beim VFC Plauen im Vogtlandstadion an. Anstoß ist 19 Uhr. Bis dahin hofft VfB-Stürmer Marcel Schuch, dass er nach einem Bluterguss wieder einsatzfähig ist. Gegen Aue fehlte er noch. kare



Prospekte