Auerbacher Cheerleader sammeln Geld für WM-Teilnahme

Cheerleader Traum von Orlando soll wahr werden

auerbacher-cheerleader-sammeln-geld-fuer-wm-teilnahme
Leoni Eder, Vanessa Helbig, Gina Meinel, Madlen Forner, Gina Schön und Joceline Schwochow (v.l.) sind auf dem Weihnachtsmarkt mit den Spendenbüchsen unterwegs. Foto: tv

Die in schwarz-rot-gold gestrickten Mützen waren nicht zu übersehen. Am ersten Advent starteten die kürzlich zum deutschen Nationalkader berufenen Auerbacher Cheerleader auf dem Weihnachtsmarkt der Drei-Türme-Stadt ihre Spendenaktion. Sechs von insgesamt zehn nominierten Kandidatinnen zogen mit Lebkuchenherzen und Spendenbüchsen durch die weihnachtlich geschmückte Innenstadt. Sie wollen zur Cheerleading-Weltmeisterschaft Ende April nächsten Jahres in Orlando/Florida dabei sein. "Das ist ein einmaliges Erlebnis", weiß Gina Schön. Die 19-Jährige trat schon einmal für Deutschland bei der WM im Disney-Land an. "Da will ich unbedingt wieder hin." Damit das Märchen von der WM-Teilnahme wahr werden kann, braucht es finanzielle Unterstützung. Die Kosten von knapp 2000 Euro pro Kopf für Flug und Übernachtung müssen die Mitglieder des Deutschen Cheerleading-Nationalkaders selbst tragen. Deshalb sind die Familien und der Verein über jede Spende dankbar. Bis zum Weihnachtsmarkt-Finale am dritten Advent sind die Cheerleader einzeln oder in kleinen Gruppen täglich mit ihren Spendenbüchsen unterwegs. Auf der Vereins-Homepage www.cheer-mania.de kann man den aktuellen Spendenstand verfolgen. Diesen Sonntag wollen die Cheerleader zum traditionellen Auerbacher Weihnachtsmänner-Treffen erneut Flagge zeigen. Dem Verein, der die meisten Rotkittel aktiviert, winkt eine satte Prämie. Die Teilnehmer des Treffens stiefeln 15.30 Uhr mit kleinen Gaben vom Rathaus in Richtung Neumarkt los.