Auerbacher Lehrer bedroht: Zwei Verdächtige vorläufig festgenommen

Polizei Gymnasium blieb am Mittwoch geschlossen

auerbacher-lehrer-bedroht-zwei-verdaechtige-vorlaeufig-festgenommen
Foto: Harry Härtel  Foto: Harry Härtel

Auerbach. Am Goethe-Gymnasium herrschte seit Monaten Unbehagen in der Lehrerschaft. Der Grund: ein Unbekannter machte monatelang Warenbestellungen an die Privatadressen der Lehrer. Über eine Internetseite rief er öffentlich zur Nachahmung auf. Am Montag kam es dann zu einer Bedrohung. Die Polizei nimmt jeden Hinweis und jede Situation ernst und hat deshalb die Ermittlungen begonnen. Der Unterricht am Gymnasium fällt am Mittwoch aus.

Im Zuge der Ermittlungen konnten am Mittwoch zwei Verdächtige festgestellt und vorläufig festgenommen werden. Nachdem seit gestern mehrere Hinweise bei der Polizei eingegangen waren, wurden diese von den Ermittlern geprüft. IT-Spezialisten der Kriminalpolizei wurden auf zwei Personen aufmerksam, die offenbar im Zusammenhang mit der Internetveröffentlichung stehen. Die beiden Personen, ein Mann und ein Jugendlicher, wurden am Nachmittag aufgesucht und vorläufig festgenommen. Einer der Beiden konnte nach der Vernehmung entlassen werden. Der andere befindet sich noch in behördlichem Gewahrsam.

Durch die Staatsanwaltschaft Zwickau wurden außerdem Durchsuchungsbeschlüsse für die Aufenthaltsorte der beiden Verdächtigen erwirkt. Insgesamt waren etwa 100 Einsatzkräfte in die Maßnahmen eingebunden. Die Ermittler und Spezialisten der Kriminalpolizei arbeiten nun mit Hochdruck daran, die im Zusammenhang mit der Durchsuchung und den Vernehmungen neuen Erkenntnissen auszuwerten und zusammenzuführen.

Neben den Ermittlungsmaßnahmen wird die Polizei auch weiterhin am Gymnasium in Auerbach präsent sein.