Auerbacher starten in eine märchenhafte Zeit

Weihnachtsmarkt In Auerbach gehen am Freitag die Lichter an

auerbacher-starten-in-eine-maerchenhafte-zeit
Diesen Sonntag wird zum traditionellen Märchenumzug in die Auerbacher Innenstadt eingeladen. Foto: Thomas Voigt

Auerbach. In Auerbachs Innenstadt gehen am Freitag die Lichter an. Mit dem traditionellen Stollenanschnitt eröffnet Oberbürgermeister Manfred Deckert 17 Uhr den Weihnachtsmarkt. Mercedes Paulus & Band sowie das Quintett des Jugendblasorchesters läuten auf dem Neumarkt die Adventszeit ein. Auf märchenhafte Bilder können sich die Innenstadtbesucher am Sonntag freuen. Ab 14.30 Uhr setzt sich der vom Auerbacher Pferdesportverein organisierte Märchenumzug vom Unteren Bahnhof in Richtung Neu- und Altmarkt in Bewegung. Stadtsprecher Hagen Hartwig kündigte ein stimmungsvolles Programm an. Zu den Höhepunkten gehört das Weihnachtsmänner-Treffen (2. Advent) - voriges Jahr waren über 500 Rotkittel dabei - und die Parade der Bergbrüderschaften (3. Advent).

Damit zum Fest auch die richtigen Geschenke unterm Baum liegen laden die Innenstadthändler am 1. und 3. Advent zu verkaufsoffenen Sonntagen ein. Zum Weihnachtsstress-Abschütteln wird die Apres-Ski-Party am 22. Dezember (18 Uhr Neumarkt) empfohlen. An gleicher Stelle lädt diesen Samstag (15.30 Uhr) die Band "New Cheyenne" zur Country-Weihnacht ein. Anschließend will Sängerin Jana Sammer die Herzen der Marktbesucher mit Liedern aus ihrem Weihnachtsprogramm erwärmen. Tags darauf treten der Hinterhainer Männerchor und dem Frauenchor Rodewisch auf. Jeweils samstags und sonntags steht auf dem Altmarkt die Weihnachtsfilmstube offen. Gleich um die Ecke locken süße Kreationen in der Zuckerwerkstatt.