• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

Auf dem Trecker durchs Vogtland: Geilsdorfer Oldtimer im Konvoi unterwegs

Geilsdorf Traktorentreffen auch dieses Jahr gestrichen - Fans beweisen Kreativität

Geilsdorf. 

Geilsdorf. Historische Technik, top gepflegt und poliert, wartet in Scheunen und Remisen der Traktorenfans auf ihren großen Auftritt. Doch sind auch für diese Saison - so wie im vorigen Jahr - alle großen Events abgesagt. Jetzt wurden aber die blankgewienerten Zugmaschinen ans Tageslicht geholt, denn die Traktorenfans aus der Region organisierten kurzerhand einen Traktorkonvoi, und das über die Landegrenze hinweg. Dabei zeigte sich, dass auch der Nachwuchs sich für die große Technik interessiert und gerne dabei ist. Wie etwa Kira, die stolz auf dem Traktor ihres Papas trohnte. "Wir sind rund 70 Kilometer durchs Vogtland gefahren", berichtete Daniel Wagner. Der Gefeller hatte seine Familie dabei, als es mit dem himmelblauen Fordson Dextra, Baujahr 1963, auf Tour ging." "Der wurde einst in England hergestellt", sagt Daniel Wagner über sein Liebhaberstück. "Den habe ich 2015 selbst von der Nordsee geholt und restauriert. Ich fahre mit dem Traktor aus Spaß an der Freude. Und wenn es möglich ist, wieder zu den Traktortreffen." Klein Paul aus Stelzen war mit seinen zwei Jahren als kleinster Traktorfan ganz groß da. Seine Eltern Anja und Marcel Patsch sind eingefleischte Traktorenfans und nehmen ihren Nachwuchs gerne mit auf Tour mit ihrem Belarus MT 80. Am wohl weitesten reisten an diesem Tag Klaus Krause und Helga Ketzel aus Bad Elster mit ihrem Traktor Hermann Lanz an. "Zwei bis drei Stunden fahren wir zurück", berichtete er. Rund 35 Kilometer sind es bis zum Wohnort, aus welchem man früh gemeinsam lostuckerte.

Quer durchs Vogtland getuckert

Rund 70 Kilometer ging es im Konvoi mit 25 Traktoren über die Landstraßen quer durchs Vogtland, über Grobau bis nach Bobenneukirchen und dann zurück bis nach Geilsdorf, wo man sich wiederholt in der Werkstatt von Uwe Flemming traf, der so einige auch seltene historische Technik besitzt, selbst aber krankheitsbedingt nicht teilnehmen konnte. Mindestens zwei weitere Ausfahrten mit ihren Traktoren haben die Fans der Zugmaschinen für diese Saison noch geplant, um den Kontakt und Freundschaften aufrecht zu erhalten.



Prospekte