• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Auf der Suche nach Gerechtigkeit

Open Air Liedermacher im Malzhaus gefeiert

Plauen. 

Er ist unermüdlich. Hans Söllner tritt noch immer, auch mit fast 60 Jahren, für seine Grundprinzipien und für die Rechte der Benachteiligten ein. Immer auf der Suche nach Gerechtigkeit, hat er sich nie verbiegen lassen. Dafür lieben ihn die Fans, egal ob alt oder jung. Im Plauener Malzhaus hielt er sein Publikum drei Stunden lang in Atem. Seine Plaudereien in oberbayerischer Mundart hatten es oftmals in sich. Da bekam das deutsche Bildungssystem sein Fett ab genauso wie die Polizisten, die in ihrem Beamtentum nicht zu reagieren wüssten. Und für Menschenrechte, das Miteinander der verschiedenen Kulturen und die Flüchtlinge tritt Söllner ein - sein Palästinensertuch, welches er sich über den Kopf schwang, ist fast schon Kult. Er ließ das Publikum in seine Lebensphilosophie eintauchen, brachte zum Nachdenken, aber auch zum unbeschwerten Genießen des Abends.



Prospekte