• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Auf erhabene Stille folgt Balkan-Power

Folkherbst Engelsgleiche Stimme sorgt für magische Momente

Plauen. 

Plauen. Folkherbst-Fans erlebten am Freitag im Malzhaus das fünfte von insgesamt neun Wertungskonzerten. In der Kellerbühne gab das Emma Langford Trio seine Visitenkarte zum Musikwettbewerb ab. Besucher erlebten eine sehr feinfühlige Sängerin mit einer engelsgleichen Stimme. Während ihrer Solo-Einlagen war das Gewölbe von erhabener Stille erfüllt. Konzertbesucher erlebten die junge Irin als eine Songwriterin, die Vergangenheit und Gegenwart mit sozialkritischen Texten gleichermaßen reflektiert.

Ihre bisweilen betörenden Melodien hatten etwas Geheimnisvolles. In den vielen magischen Momenten des Abends zog sie das Publikum in ihren Bann - mal jazzig, mal folkig und dann wieder unverkennbar irisch. Begleitet wurde sie vom Cellisten Alec Brown und Ray Yrure (Perkussion).

Nach der Pause zeigte die Künstlerin auch etwas von ihrer verspielt-lockeren Seite. Aus einem verträumten Gesicht mit zumeist geschlossenen Augen blitzte plötzlich ein einnehmendes Lächeln auf. Im Finale stand sie dann noch einmal ganz allein auf der Bühne. Ihre beiden Musiker-Kollegen sahen von der Seite entspannt zu. Danach gab's noch viele Gespräche, Selfies, Whisky und Bier. Diesen Freitag (20 Uhr) folgt ein weiteres Wertungskonzert. Mit dem Bojan Kristic Orkestar aus Serbien präsentieren sich leidenschaftliche Bläser, die jederzeit den Turbo zuschalten können. Kristic gewann beim jährlich stattfindenden Wettbewerb in Guca - auch Woodstock des Balkans genannt - schon einige Preise.



Prospekte