• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Auf Experten soll man hören!

Händlermeinung Parkplatzsituation in der City bescheiden

Plauen. 

Über 200 Arbeitsplätze sichern die Händler auf der Bahnhofstraße in Plauen. Im BASE/E-Plus-Shop ist Jan Lötzsch tätig. "Das mobile Telefon hat sich unglaublich verändert. Ich verkaufe seit 20 Jahren stets die Topmodelle. Für mich ist das ein Traumberuf", erzählt Lötzsch. Verändert hat sich in dieser Zeit jede Menge.

Das beobachtet der aufmerksame Telekommunikations-Spezialist übrigens auch auf der Bahnhofstraße. "Wir sind jetzt hier seit acht Jahren direkt gegenüber von den Kolonnaden zuhause. Zum Beispiel ist die Parkplatzsituation für die Händler und deren Angestellte sehr bescheiden", klagt der 36-Jährige. Er findet: "In dieser Stadt hat man in den vergangenen Jahren bei vielen Entscheidungen nicht an die Händler gedacht." Mit diesen Worten spricht Jan Lötzsch vielen Geschäftsleuten auf dieser Straße aus dem Herzen. Doch es gibt Hoffnung. Ein neuer Bau-Bürgermeister und die für 2016 geplante Eröffnung des neuen Landratsamtes könnten der Bahnhofstraße durchaus helfen. "Außerdem ist über unsere Bahnhofstraße in den vergangenen drei Jahren wieder viel mehr gesprochen worden. Die Öffentlichkeit diskutiert endlich wieder über unsere Einkaufsmeile", findet Jan Lötzsch den aktuellen Findungs- und Erkenntnisprozess sehr gut. Was sich die Händler hier wünschen? "Dass man viel mehr auf die Kaufleute dieser Stadt hört. Sie sind es letztlich, die Plauen geprägt haben. Leider hat man das Gefühl, das wissen viele Entscheidungsträger oft gar nicht", sagten gleich mehrere Händler dem BLICK-Reporter auf dessen Streifzug.

Die Kunden hören da schon viel besser zu, wenn sie imBASE/E-Plus-Shop auf der Bahnhofstraße 10 vorbeischauen. Jan Lötzsch sagt: "Der Tablet-Markt ist derzeit auch für ältere Kunden unglaublich interessant. Wer nicht so bewandert ist, der bekommt bei uns sogar eine Kurzschulung!" kare