• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Auf gute Nachbarschaft

Siedlerverein Die Sorgaer machen vor, dass es anders geht

Plauen. 

Plauen . Für die berühmte Regina Zindler, den umstrittenen Knallerbsenstrauch und ihren Maschendrahtzaun haben die Sorgaer Siedler nur ein Lächeln übrig. Und das bewiesen die die Bewohner im Plauener Ortsteil am vergangenen Wochenende eindrucksvoll. "Unsere Leute kommen nicht nur gut miteinander aus, die machen auch gemeinsame Sache", schwärmt Vereins-Chef Gerhard Bauer. Gut 200 Leute sind im Siedlerverein (Jahresbeitrag 30 Euro) organisiert. Es werden immer mehr. Das gilt vermutlich auch für das große Sommerfest. Doch genau Zahlen gibt es keine. "Wir verlangen keinen Eintritt, weil wir das Fest nicht des Kommerzes wegen machen", sagen die Siedler. So freuten sich vor allem die vielen Familien mit ihren Kindern über ein liebevoll und aufwändig organisiertes Programm. Und ganz oft wurde im Bierzelt auch auf gute Nachbarschaft angestoßen. Thomas Körner bekam zum Beispiel vor zwölf Jahren das Ehepaar Elke und Jörg Selbmann vor die Tür gesetzt.

"Meine Nachbarn sind klasse. Die gießen sogar meine Blumen, wenn ich nicht da bin." Überall im Viertel herrscht Ordnung. Es blitzt. "Und hier passt noch der Eine auf den Anderen auf", fühlen sich Elke und Jörg Selbmann in der Sorgaer Siedlung zu Hause. Mehr Informationen zum Verein gibt es im Internet: www.sv-plauen-sorga.de kare



Prospekte