Auf Tuchfühlung mit Adel Tawil

Konzert Der Sänger begeisterte vergangenen Freitag Plauen

auf-tuchfuehlung-mit-adel-tawil
Die Kulisse im Parktheater stimmte. Viele Fans waren auf den Tourstart von Adel Tawil gespannt. Konzert-Fotos untersagte das Management. Foto: Thomas Voigt

Plauen. Als Adel Tawil vorigen Freitag am Ende seines Konzertes durch die Besucher-Reihen im rappelvollen Parktheater lief, gingen die Fans auf Tuchfühlung. Sie klatschten ihren Popstar ab und machten mit ihm Selfies. So hatten sich alle den Tour-Auftakt zum neuen Album "So schön anders" gewünscht.

Fotoverbot auf der gesamten Anlage

Pressefotografen hatten's an diesem Abend allerdings schwerer. Das Tour-Management verhängte - wie es hieß auf Wunsch des Sängers - im gesamten Areal Fotoverbot. Die Betroffenen fühlten sich in diesem Moment irgendwie nicht vom selben Stern.

Im September 2008 gab Adel Tawil mit "Ich + Ich" schon einmal ein Konzert im Plauener Parktheater. Bei einem kleinen Plausch mit dem Publikum blickte der Sohn nordafrikanischer Einwanderer kurz auf diesen Auftritt zurück. Damals mussten die Besucher in der noch nicht überdachten Parkbühne im strömenden Regen aushalten. Der Berliner konnte sich noch gut an die völlig durchnässten Besucher unter freiem Himmel erinnern. Auch daran, dass er sich solidarisch eine Flasche Wasser über den Kopf goss.

Das Beste aus den vergangenen Jahren

Auch bei seinem zweiten Auftritt in der Spitzenstadt pflegte er die Nähe zum Publikum. Tawil packte die Hit-Kollektion vergangener Jahre aus. Er ging wie ein Ägypter und verteilte Pflaster für die Seele. "So soll es sein, so kann es bleiben", sangen die Fans textsicher mit.

Ein musikalischer Gruß an Tawils ehemalige Produzentin und Wegbegleiterin Annette Humpe durfte nicht fehlen. Auf dem Nachhauseweg hatten die Konzertbesucher ein gutes Bauchgefühl. Daran hatte auch die Vorband "Stamping Feet" großen Anteil. Das Trommelgewitter aus der Hauptstadt entwickelte jede Menge Dynamik.