Aufstieg: Riesenjubel beim HC Einheit!

Handball Plauener steigen direkt in die Mitteldeutsche Oberliga auf

aufstieg-riesenjubel-beim-hc-einheit
Riesenjubel beim HC Einheit. Der Plauener Handballclub steigt direkt in die Mitteldeutsche Oberliga auf! Foto: Karsten Repert

Plauen. Keine Relegation! Der HC Einheit Plauen steht seit heute als Aufsteiger fest. Das entschied der Mitteldeutsche Handballverband (MHV). HCE-Trainer Rüdiger Bones erreichte die Nachricht gestern Abend vorab am Telefon: "Klasse. Damit wird die Mannschaft für ihren Fleiß und ihren Ehrgeiz doch noch belohnt."

Sabrina Lux gehört zum geschäftsführenden Vorstand des Sachsenliga-Vizemeisters. Die Vereins-Pressesprecherin bestätigte heute früh am BLICK-Telefon: "Wir wurden gestern Abend vorinformiert. Die Freude ist unglaublich groß. Einheit kehrt zurück in die Oberliga!"

Relegationsspiele fallen aus

Nach offizieller Mitteilung durch den Mitteldeutschen Handballverband steigt der HC Einheit Plauen direkt auf. Der VfB TH Mühlhausen, Vizemeister der Thüringenliga und damit aufstiegsberechtigt, hat seine Meldung für die Mitteldeutsche Oberliga zurückgezogen. Damit entfallen die für den 20. und 21. Mai geplanten Relegationsspiele.

Der Sonneberger HV, Dritter der Thüringenliga, hat für die Mitteldeutsche Oberliga zu spät gemeldet und kann damit nicht aufsteigen. "Dagegen hat Sonneberg Rechtsmittel eingelegt. Die Entscheidung in diesem Fall hat allerdings keinen Einfluss auf den Aufstieg des HC Einheit Plauen", teilt der MHV mit. Plauen steigt auf!

Saisonziel ist erreicht

Einheit steigt damit zusammen mit Sachsenmeister HC Elbflorenz II aus der 5. Liga in die vierthöchste Spielklasse der Bundesrepublik auf. Das Saisonziel - nach dem bitteren Abstieg den sofortigen Wiederaufstieg zu schaffen - es ist damit erreicht.

Morgen Abend informiert der Verein in einem Pressegespräch über Details. Seitens des HC Einheit Plauen nehmen Trainer Rüdiger Bones, Teammanager Henry Bräutigam, Vorstand Heiko Rudolf und Pressesprecherin Sabrina Lux teil.