Außenseiter-Chance

Fußball Auerbach muss zum Spitzenreiter

Der VfB Auerbach kann sich ganz entspannt auf die zwei schwersten Auswärtsspiele der Saison vorbereiten. Die Vorhersage der Experten vor Saisonbeginn lautete: In Jena und in Nordhausen wird es vermutlich am schwierigsten, Punkte zu entführen. Wacker Nordhausen ist aktuell Spitzenreiter in der Fußball-Regionalliga und zu Hause ungeschlagen. Dort treten die Auerbacher am Sonntag an. Meinen möchte man, die Göltzschtaler wären in Nordhausen ohne jede Chance. Doch beim genauen Hinsehen wird klar, der Gastgeber ließ bei bisher acht Anläufen im Albert-Kuntz-Sportpark bereits drei "Dreier" weg. Gegen den Berliner AK (1:1), Carl Zeiss Jena (0:0) und Meuselwitz (2:2) fehlte das entscheidende Tor. Zum Vergleich: Auerbach (22 Punkte / 9 Spiele) hat gegenüber Nordhausen (18/8) bis jetzt effektiver gespielt. Der Quervergleich mag hinken, aber die sensationelle Form der Vogtländer macht eine Überraschung möglich. Der VfB besiegte zuletzt Halberstadt mit 4:1. Felix Paul und Marcel Schuch trafen jeweils doppelt. Auerbach bleibt damit Achter. Nach Nordhausen (6.12., 13:30 Uhr) geht es dann in Jena (13.12., 13:30 Uhr) weiter. kare